Neckar-Odenwald

Bei der Landeszentrale für politische Bildung Handbuch zur Kommunalpolitik erschienen

Viel Wissenswertes über Lokalpolitik

Stuttgart/Odenwald-Tauber.Einen fundierten Überblick über die Politik in Städten, Gemeinden, Kreisen und den Regionen Baden-Württembergs bietet das „Handbuch Kommunalpolitik“. Bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) ist die Ausgabe 2019 jetzt erschienen.

Neun Beiträge skizzieren in kompakten Analysen die zentralen Akteure und Themen auf kommunaler Ebene. Auch der Verwaltungsaufbau, das Wahlsystem und die kommunale Finanzpolitik kommen in dem 420 Seiten starken Band zur Sprache.

Beitrag von Karl Heinz Neser

Einschlägige Gesetzestexte – die Gemeinde-, die Landkreisordnung und das Kommunalwahlgesetz – und ein statistischer Teil mit umfangreichen Strukturdaten der Gemeinden Baden-Württembergs machen das Handbuch zum praktischen Nachschlagewerk gerade im Vorfeld der Ende Mai anstehenden Wahlen.

Autor des Beitrags „Die Landkreise“ ist Karl Heinz Neser, pensionierter Schulleiter, Kreisrat im Neckar-Odenwald-Kreis seit 1973, Mitglied der Verbandsversammlung des Regionalverbands Rhein Neckar und langjähriger Mitarbeiter der LpB.

Auf gut 30 Seiten geht es unter anderem um die heutigen Landkreise und ihre Entstehung im Zuge der Reform von 1973 sowie um die Diskussion über mögliche neue Zuschnitte.

Dargestellt wird weiter die Rolle des Landratsamtes und des Landrates ebenso wie die Aufgaben dieser kommunalen Ebene.

Zur Sprache kommen die Finanzierung der Landkreise und ihre Investitionsschwerpunkte wie Abfallwirtschaft, Krankenhäuser oder Kreisstraßen, aber auch die Zusammensetzung der Kreistage. Die abschließenden Seiten sind dem Gremium und unter anderem seiner „Parlamentarisierung und Politisierung“ gewidmet.

Herausgeber des Bandes sind der Tübinger Politikwissenschaftler Professor Dr. Hans-Georg Wehling, der Rektor der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl, Professor Paul Witt, sowie Professor Siegfried Frech und Professor Dr. Reinhold Weber von der Landeszentrale für politische Bildung.

Der Ursprung des aktuellen Bands ist das „Handbuch Baden-Württemberg“, konzipiert von Hans-Georg Wehling, 1984 erstmals erschienen und seitdem über 100 000 Mal von Bürgern bestellt und verwendet. Auch Karl Heinz Neser arbeitet seit der „ersten Stunde“ am Handbuch mit und bringt seine Erfahrung als Kreisrat ein.

Das „Handbuch Kommunalpolitik“ (Ausgabe 2019) ist im Webshop der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg zum Preis von 7,50 Euro zuzüglich Versandkosten (www.lpb-bw.de/shop) bestellbar oder über den Buchhandel zu beziehen (ISBN 978-3-945414-60-6). sab/LpB, Bild: CDU