Neckar-Odenwald

Odenwaldklub Walldürn 40 Wanderer waren im Hohenloheschen unterwegs

Viele interessante Ausblicke genossen

Walldürn.Einen erlebnisreichen Sonntag verbrachten 40 Wanderfreunde des OWK Walldürn und Gäste in der Umgebung der Hohenloheschen Residenzstadt Waldenburg. Die Touren wurden in zwei verschiedenen Anspruchsgraden angeboten. Die erste Gruppe mit Wanderführer Alfred Czech startete in Neuenstein, gewann einen Eindruck von der Schlossanlage, stieg über Felder, Weinberge und Waldwege auf die Höhe von Waldenburg, bei einem Höhenunterschied von 200 Metern. Unterwegs wurden die Wanderfreunde überraschenderweise mit einem kühlenden Bier beschenkt. Es schloss sich ein Rundgang durch die malerische Innenstadt an, bevor die Gruppe weiter über Wiesen- und Waldwege zum Treffpunkt am Neumühlsee zog.

Die zweite Gruppe mit Wanderführer Werner Weigand hatte einen weniger anstrengenden Tag vor sich. Es gab einen Rundgang um und durch die Stadt Waldenburg mit der Schlossanlage und einen Café-Besuch. Einige Wanderfreunde bestiegen noch den Lachnerturm und konnten den Ausblick über das Hohenloher Land genießen. Abschließend führte die Route zum Neumühlsee. Dort trafen sich die beiden Wandergruppe und schlossen den sonnenreichen Wandertag mit einem erholsamen Restaurantbesuch ab. Die Vorsitzende bedankte sich bei den Wanderführern für die Vorbereitung und Durchführung der gelungenen Wanderungen.

Der nächste Wanderung führt am 24. Juni von Walldürn nach Amorbach und zurück mit Wanderführer Karlfriedrich Berberich.