Neckar-Odenwald

20 Jahre erfolgreiches Marketing Die Touristikgemeinschaft Odenwald hat Grund, aber mitten in der Hauptsaison keine Zeit zum Feiern

Vorbereitungen für das 3-Länder-Rad-Event laufen

Archivartikel

Neckar-Odenwald-Kreis.Die Touristikgemeinschaft Odenwald (TGO) hat dieser Tage allen Grund zum Feiern, sie wird nämlich 20 Jahre alt. Denn am 22. Juli 1998 unterschrieben 33 Gründungsmitglieder die Vereinssatzung mit dem Ziel, über die eigenen Kreisgrenzen hinaus ein effizienteres Tourismusmarketing zu ermöglichen.

250 Radler werden erwartet

lpDoch Zeit, das Jubiläum zu feiern, bleibt mitten in der Hauptsaison kaum. Denn jetzt steht für das Team erst einmal das 3-Länder-Rad-Event vom 2. bis 4. August und damit ein kreisübergreifendes Großereignis mit 250 Radlern und einer aufwändigen Logistik an. Sattfinden werden die offiziellen Feierlichkeiten dann im Rahmen der Mitgliederversammlung im November, wenn die Räder winterfest verstaut und die Wanderschuhe für die nächste Saison eingemottet wurden.

Entstanden war die TGO aus den kleineren Fremdenverkehrsgemeinschaften Neckartal-Odenwald, Odenwald-Neckartal, Kleiner Odenwald, Fränkischer Odenwald und Bauland. Alle 27 Städte und Gemeinden des Neckar-Odenwald-Kreises zählten zu den Gründungsmitgliedern, außerdem Eberbach, Neckargemünd, Schönbrunn, Wilhelmsfeld, Hirschhorn und Neckarsteinach, sowie der Hotel- und Gaststättenverband des Kreises und die Anbietergemeinschaft „Urlaub auf dem Bauernhof“. Zum Vorsitzenden wurde der damalige Landrat des Neckar-Odenwald-Kreises, Detlef Piepenburg, gewählt.

Weitere Städte und Gemeinden aus den benachbarten Kreisen Heilbronn und Rhein-Neckar und das Verkehrsunternehmen Westfrankenbahn kamen hinzu. 44 Mitglieder zählt die TGO aktuell. Der Posten des Vorsitzenden ist an Landrat Dr. Achim Brötel übergangenen, der nun seit 13 Jahren an der Spitze der TGO steht. Intensiv gepflegt wird die gute Zusammenarbeit mit den zahlreichen Leistungsträgern in der Region wie Hoteliers, Gastronomen, Privatvermieter und Freizeitanbieter.

Eine der Hauptaufgaben der TGO ist es, Gäste in den Odenwald zu bringen. Und das tut sie: Seit dem Jahr 2000 sind die Übernachtungszahlen im Gebiet der TGO um 15,32 Prozent gestiegen und bei den Ankünften kann ein Plus von 35,71 Prozent verbucht werden.

Die Gründe, in den Odenwald zu reisen, haben sich jedoch nicht verändert: Vor allem Radfahren und Wandern sind seit 20 Jahren die Dauerbrenner. Eine Radbroschüre war eines der ersten Produkte der noch jungen TGO Anfang der 2000er Jahre. Passend zur Broschüre wurde dann die Entwicklung des Grünkernradweges gemeinsam mit dem Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis vorangetrieben.

Seit dem Jahr 2000 ist die TGO außerdem Mitveranstalter des 3-Länder-Rad-Events. Mit dem Rad- und Wanderbus NeO-BUS, zwei ADFC-Qualitätsradrouten und dem großzügigen Rad- und Wanderwegenetz hat sich der Odenwald, zumal in Zeiten von E-Bikes, als Radregion längst etabliert.

Aber auch die Aktivitäten für Wanderer können sich sehen lassen. Die Einrichtung des Qualitätswanderweges Neckarsteig, der im Jahr 2012 eröffnet wurde, war eines der größten Projekte der TGO. Seitdem hat sich der Steig zu einem Publikumsmagneten entwickelt, von dem die ganze Region profitiert.

Damit auch weiterhin viele Gäste in den Odenwald kommen, gibt die TGO regelmäßig neue Broschüren heraus, allen voran der seit 1999 jährlich erscheinende Urlaubskatalog. Auch auf Messen in Stuttgart, Mannheim oder im niederländischen Utrecht ist die TGO präsent und wird nicht müde, dort für den Odenwald zu werben.