Neckar-Odenwald

Zoll wurde fündig Gefälschte Trainingsanzüge gefunden

Ware wird vernichtet

Archivartikel

Neckar-Odenwald-Kreis.Nach dem Öffnen der beiden großen Postpakete stellte der Abfertigungsbeamte des Zollamts Heilbronn schnell fest, dass die Angaben des Empfängers aus dem Neckar-Odenwaldkreis nicht stimmen konnten.

Der Einführer versuchte Mitte Januar über 60 gefälschte Trainingsanzüge und andere Sportkleidung in den Größen S bis XXL abzuholen. „Bei der Sendung handele es sich um ein Geschenk eines ihm unbekannten Versenders aus der Türkei“, so die vagen Angaben des Mannes. Da jedoch alle drei Hersteller und Markenrechtsinhaber der Kleidungsstücke, sogenannte Grenzbeschlagnahmeanträge beim Zoll gestellt haben, unterband der Zoll die Einfuhr. „Marken- und Produktpiraterie verzerrt den Wettbewerb, schädigt die Rechteinhaber und am Ende wird der Verbraucher über den Tisch gezogen“, kommentiert Sven Figula, Abfertigungsleiter des Zollamts den Vorgang. Ob der Einführer der Pakete darüber hinaus noch mit weiteren Konsequenzen zu rechnen hat, wird sich noch zeigen.

Alle aus dem Verkehr gezogenen Gegenstände werden vernichtet.