Niederstetten

Freilichttheater „Kohlhiesels Töchter“ in Niederstetten gefeiert

Buntes Gipfeltreffen der Charakterköpfe

Niederstetten.Mit Liselotte Pulver, Helmut Schmid und Dietmar Schönherr wurde „Kohlhiesels Töchter“ 1962 zu einem der größten Filmerfolge der Nachkriegszeit.

Basierend auf dem Original-Drehbuch hat Regisseur Ulrich Schulz die Komödie ins Naturtheater im Niederstettener „Tempele“ hineininszeniert. Zahlreiche Darsteller aus Niederstetten und der Region erfinden sich nach dem preisgekrönten „Sommernachtstraum“ der Vorsaison einmal mehr neu und bringen zeitgemäßes Volkstheater auf die Bühne – diesmal als charmantes wie rasantes Gipfeltreffen von Charakterköpfen bis in die kleinsten Nebenrollen. Dass dabei das Rollenverhalten der Geschlechter pfiffig auf die Schippe genommen wird, versteht sich.

Die Premiere sorgte für Begeisterung – weitere Aufführungen folgen bis 29. Juli. red