Niederstetten /Creglingen

Hohe Kosten: Diskussion ist in Röttingen entbrannt

Heißt es schon bald: Quo vadis Burghalle?

Archivartikel

Röttingen. Quo vadis Röttinger Burghalle? Die vom Reichsarbeitsdienst nach dem Krieg errichtete Halle wurde zuletzt mehrmals umgebaut und saniert. Derzeit werden die Sanitäranlagen und Teile der Giebelwand erneuert. Nach den vorliegenden Unterlagen war bisher ein Bestuhlungsplan von maximal 160 Sitzplätzen mit dem Landratsamt abgesprochen.

Bei der 2008 neu in Kraft getretenen

...
Sie sehen 13% der insgesamt 2972 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00