Niederstetten /Creglingen

Gärsubstrat: In den Bodenwiesgraben ausgelaufen

"Keine große Gefährdung der Tauber"

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis. Rund 150 000 bis 200 000 Liter Gärsubstrat sind am Montag in den Bodenwiesgraben ausgelaufen. Die Gewässerverunreinigung erfolgte durch die Biogasanlage Bioenergie Ohrenbach im Landkreis Ansbach. Das Wasserwirtschaftsamt Aschaffenburg, Außenstelle Würzburg, hat vor Eintreffen der Schmutzwelle Wasserproben aus Steinach und Tauber entnommen, um später zu Vergleichszwecken

...
Sie sehen 29% der insgesamt 1373 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00