Niederstetten

Auftaktveranstaltung „Leuchtturm“-Projekte „Solardachinitiative“und „Energieeffizienz“ starten im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes im Landkreis

Das eigene Haus energetisch optimieren

Archivartikel

Niederstetten.Zum Start der Leuchtturmprojekte „Solardachinitiative“ und „Energieeffizienz“ im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes für den Main-Tauber-Kreis findet am Dienstag, 28. Mai, die Auftaktveranstaltung in Niederstetten statt (wir berichteten). Beginn ist um 18 Uhr in der Alten Turnhalle.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Bürger, die Interesse an der energetischen Optimierung ihrer Immobilie haben. „Es ist mir ein Anliegen, den Klimaschutz im Main-Tauber-Kreis weiter voran bringen“, erklärt Landrat Reinhard Frank. „Deshalb möchte ich alle gesellschaftlichen Bereiche zur Teilnahme aufrufen“.

Mit den beiden Projekten soll zum einen das Thema Energieerzeugung mittels Photovoltaikanlagen in Angriff genommen werden. Diese Energie kann dann über Speichermedien beispielsweise auch für die nachhaltige Mobilität genutzt werden.

Zum anderen geht es um den großen Aufgabenbereich Energieeffizienz, der durch energetische Gesamtkonzeptionen in und an öffentlichen sowie privaten Gebäuden angegangen werden soll.

Das Programm der Auftaktveranstaltung werden Landrat Reinhard Frank und Bürgermeisterin Heike Naber eröffnen. Nach weiteren Ansprachen eines Vertreters der Banken sowie der lokalen Energieversorger wird Diplom-Ingenieur Thomas Pöhlker von der „Energielenker GmbH“ einen Vortrag zum Thema „Regenerative Energie und Energieeffizienz mit Best-Practice-Beispielen“ halten.

Umrahmt wird die Veranstaltung von einem Informationsmarkt rund um die Themen regenerative Energien, Energieeffizienz und Elektromobilität. Die Musikschule Hohenlohe wird die Veranstaltung musikalisch begleiten.

Interessierte Bürger sowie Unternehmer können die Veranstaltung besuchen. lra