Niederstetten

Kabarett Slampoet Nektarios Vlachopoulos gastiert am 15. Februar im Kult

Eine gesalzene Portion Gesellschaftskritik

Archivartikel

Niederstetten.Der Slampoet und Humorist Nektarios Vlachopoulos mischt in seinem aktuellen Programm „Niemand weiß, wie man mich schreibt“ das Beste aus acht Jahren Bühnenerfahrung mit kleinen Alltagsgeschichten und den Zeitgeist treffenden Improvisationen. Am Freitag, 15. Februar, ist der Gewinner verschiedener Kabarett-, Kleinkunst- und Poetry-Slam-Preise ab 20 Uhr zu Gast im Kult Niederstetten.

Der Slampoet und Humorist Nektarios Vlachopoulos, ein ehemaliger Deutschlehrer mit griechischem Integrationshintergrund, tritt seit 2008 zwischen Flensburg und Zürich auf. Sein Name steht für präzise gefeilte rhythmisierte Wortkaskaden mit pointiertem Sprachwitz und einer gesalzenen Portion Gesellschaftskritik. Seine Texte zeichnen sich durch Geschwindigkeit, Präzision und absurden Humor aus. „… schnell, superschnell, jeden Augenblick überraschend, intelligent, witzig, komisch, ein Sprachkünstler mit Haltung in diesen scheinbar so unübersichtlichen Zeiten“, so Klaus Weinzierl in seiner Laudatio beim Kabarett Kaktus 2016. 2017 erhielt Vlachopoulos den Förderpreis des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg. Kartenreservierung: Städtische Mediothek Niederstetten, Telefon 07932/60032; E-Mail: mediothek@niederstetten.de