Niederstetten

Wasserversorgung Dörzbach und Stadtwerk Tauberfranken unterzeichnen Dienstleistungsvertrag / Kommune bleibt im Besitz des Wassernetzes und legt den Preis fest

Erfolgreiche Zusammenarbeit wird ab sofort ausgeweitet

Bad Mergentheim/Dörzbach.Die Gemeinde Dörzbach geht einen neuen Weg in der Wasserversorgung. Ab sofort kümmert sich das Stadtwerk Tauberfranken um die Dienstleistungen rund um alle Themen der Trinkwasserversorgung in Dörzbach und den Ortsteilen. Einen entsprechenden Vertrag haben Bürgermeister Andy Kümmerle und die Stadtwerk-Geschäftsführer Dr. Norbert Schön und Paul Gehrig unterschrieben.

Wassermeister hört auf

In den vergangenen Jahren war ein Wassermeister für das Wassernetz verantwortlich. Weil dieser jedoch altersbedingt aufhört, stand eine Entscheidung an: Einen neuen Mitarbeiter einstellen oder die Aufgabe einem externen Partner übertragen? Der Gemeinderat entschied sich einstimmig für die zweite Variante. Mit dem Stadtwerk Tauberfranken wurde zudem ein Dienstleister gefunden, der seit Jahrzehnten mit dem Thema vertraut ist. "Mit dem Stadtwerk haben wir einen zuverlässigen Partner gewonnen, mit dem wir auf anderen Gebieten bereits erfolgreich zusammen arbeiten", betonte Bürgermeister Andy Kümmerle.

Für zunächst vier Jahre wird der Energieversorger die Dienstleistungen für das Wassernetz übernehmen.

Das Leitungssystem selbst bleibt dabei in der Hand der Gemeinde. Diese wird auch weiterhin den Wasserpreis festlegen, auf den die neue Zusammenarbeit keinen Einfluss hat.

Die Kosten für den externen Dienstleister Stadtwerk Tauberfranken sind laut Bürgermeister Kümmerle geringer als neue Mitarbeiter bei der Gemeinde einzustellen.

Den Gemeinderat haben mehrere Punkte bewogen, die Betriebsführung für das Wassernetz extern zu vergeben. Einerseits können Kosten zum Beispiel für Personal, Lager und Fuhrpark reduziert werden. Andererseits bietet das Stadtwerk an sieben Tagen in der Woche einen 24-Stunden-Service.

Gaskonzession seit 30 Jahren

Zudem besitzt das Stadtwerk Tauberfranken bereits seit über 30 Jahren die Gaskonzession in Dörzbach und hat sich nach Ansicht des Bürgermeisters und des Gemeinderates als kompetenter und zuverlässiger Partner erwiesen.

Der für die Kommune zuständige Stadtwerks-Mitarbeiter wird nun auch Dienstleistungen rund um die Wasserversorgung übernehmen.

Entstörungsarbeiten

Dazu zählen zum Beispiel Wartungs- und Entstörungsarbeiten oder der Bau von Wasseranschlüssen, ebenso der Einbau oder der Austausch von Wasserzählern. Die Stadtwerk-Geschäftsführer Dr. Norbert Schön und Paul Gehrig sagten bei der Vertragsunterzeichnung, sie seien überzeugt, dass man im Bereich Wasser ebenso erfolgreich und positiv zusammenarbeiten werde wie bisher im Bereich Gas. sw