Niederstetten

In Vorbachzimmern Sieben junge Menschen feierten das Fest der Konfirmation

Für Gott einen Platz freihalten

Vorbachzimmern.Sieben junge Leute haben in Vorbachzimmern das Fest der Konfirmation gefeiert.

Lukas Eifert, Milena Kopp, Gabriel Neumann, Kim Schulz, Laura Vetter, Yannik Weber und Fabienne Weidmann wurden in der Nikolauskirche konfirmiert und damit als vollwertige Mitglieder in die Kirchengemeinden von Rüsselhausen, Pfitzingen, Herrenzimmern und Vorbachzimmern aufgenommen.

Pfarrerin Ina Makowe legte ihnen ans Herz, immer einen Platz für Gott in ihrem Leben frei zu halten. Nach der Einsegnung empfahl sie ihnen, sich bewusst zu werden, was sie seien, was sie könnten, wie sie sich wohl fühlten und was ihnen Kraft gebe. So sollten sie ihren Platz und ihre Rolle im Leben finden.

Herausforderungen annehmen

Bereits während des Konfirmandenunterrichts hatten sich die Konfirmanden intensiv mit dem Thema befasst. Hier wurde darüber gesprochen, wie sich die neuen Gemeindemitglieder auch in Zukunft immer wieder selbst auf die Spur kommen können. Das Ziel sei, sich zu überlegen, was sie zu besseren Menschen machen könne. Die Gemeinschaft in den Kirchengemeinden mit vielen anderen unterschiedlichen Menschen weite hierfür den Horizont. Für die Kirchengemeinderäte empfing Elsbeth Finkenberger die jungen Leute in den Gemeinden und lud sie ein, sich einzubringen. Im Vertrauen auf Gott sollten sie die Herausforderungen des Lebens annehmen. Musikalisch umrahmt wurde der Konfirmationsgottesdienst vom Chor „Viva la vida“ und der Band „Die Häckers“, beide unter der Leitung von Achim Striffler, der auch die Orgel spielte.