Niederstetten

Evangelischer Kirchenchor Gounod-Messe am 17. Juni

Gottesdienst zum Hundertsten

Niederstetten.Der evangelische Kirchenchor Niederstetten feiert am Sonntag, 17. Juni, um 19 Uhr im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes sein Jubiläum „100plus“ mit der Aufführung der Messe „brève no. 7“ in C-Dur von Charles Gounod, bekannt durch Opern und Oratorien und sein berühmtes Ave Maria.

Schriftlicher Anlass ist eine Eintragung im Kirchenbuch vom 31. Mai 1918, im letzten Jahr des Ersten Weltkriegs. Dort wird die Ernennung des Hauptlehrers Rutsch aus Hohenklingen zum Organisten und Kantor in Niederstetten durch den Kirchengemeinderat genehmigt. Nachfolgende Chorleiter waren die Lehrer Hauf, Hammel, Kramer und Jaudzims. Otto Nörr, Pfarrer Karl Meyer und Cornelia Betz sind ebenfalls als Chorleiter noch in Erinnerung.

Vermutlich besteht der Chor wesentlich länger als hundert Jahre, ist vielleicht aus dem seit 1841 bestehenden Liederkranz hervor gegangen. Die derzeit 24 Sängerinnen und Sänger werden seit 24 Jahren von Regine Burdinski dirigiert. Hauptaufgabe ist die musikalische Ausgestaltung von Gottesdiensten im Jahreslauf, im Durchschnitt einmal pro Monat. Wichtige ökumenische Begegnungen mit dem katholischen Chor und dem Liederkranz sind die Konzerte am Ende des Weihnachtsmarktes und der Gottesdienst am Ostermontag.

Ehrungen von Aktiven

Musikalische Vertiefung biblischer Texte, die Freude am gemeinsamen Singen, Geselligkeit und Ausflüge spielen für die Sänger eine große Rolle. Für einige ist das Singen im Niederstettener Kirchenchor sogar fast lebensbegleitende Aufgabe geworden. Im Jubiläumsgottesdienst am 17. Juni werden von Bezirkskantorin Anne-Maria Lehmann mehrere Chorsänger für langjährige Zugehörigkeit, zwischen 20 und 60 Jahre, geehrt. Den Gottesdienst umrahmen Kirchenchor und Liederkranz gemeinsam, gespielt wird auch die Kurzmesse in C-Dur von Charles Gounod, der genau am 17. Juni im Jahr 1818 in in Paris geboren wurde. Der Gottesdienst findet also genau an seinem 200. Geburtstag statt. Die Liturgie des Gottesdienstes gestaltet Pfarrer Roland Silzle. rb