Niederstetten

Bildungszentrum Mehrtägiges Bewerbertraining mit Partnern

Hilfestellungen bei der Berufswahl

Niederstetten.Wie bewirbt man sich richtig? Was ist bei einem Vorstellungsgespräch zu beachten? Diese Fragen wurden bei einem Bewerbertraining am Bildungszentrum in Niederstetten beantwortet.

Für die Schüler der Realschulklassen 9a und R9b steht im nächsten Jahr eine große Entscheidung an: wohin führt ihr zukünftiger Weg? In die Schule oder zu einer Lehre?

Zunächst fuhren die Klassen nach Tauberbischofsheim ins Berufsinformationszentrum. Wolfgang Engert von der Arbeitsagentur führte in das weite Feld der Berufswahl ein. Anschließend konnten die Jugendlichen an PCs Eignungstests durchführen und Berufsbilder recherchieren.

Am zweiten und dritten Tag wurden unter Anleitung der Schulsozialarbeiterin Melanie Luksch sowie der BORS-Lehrer Bewerbermappen erstellt.

Schließlich stand der Baubus der Bauwirtschaft Baden-Württemberg erstmals im Schulhof des Bildungszentrums.

Hier konnten sich die Jugendlichen eindrucksvoll und mit allen Sinnen über das weite Berufsfeld der Bauwirtschaft informieren. Am nächsten Tag besuchten die Klassen die Firma Würth Industrie Service in Bad Mergentheim, einer der Bildungspartner der Schule. Neben der Vorstellung des Betriebs, einer Betriebsführung und der Erläuterung der Ausbildungsberufe, präsentierten die Schüler die Ergebnisse bereits im Vorfeld erarbeiteter Aufgabenstellungen.

Torben Götz und sein Team prägten auch den fünften Tag mit dem Thema „Assessment“-Center und der Durchführung zahlreicher Vorstellungsgespräche in den Räumlichkeiten der Alten Schule in Niederstetten. hl