Niederstetten

Landfrauenverein Rinderfeld Gymnastikgruppe feierte 40-jähriges Bestehen / Lore Fuchs und Irmgard Sorg geehrt

Mitglieder bleiben fit und beweglich

Starke Frauen mit einer Schwäche fürs Land: das steht als Sinnbild für die Landfrauen. In Rinderfeld feierte die Gymnastikgruppe jetzt 40-jähriges Bestehen.

Rinderfeld. Die Gymnastikgruppe des Landfrauenvereins Rinderfeld besteht in diesem Jahr seit 40 Jahren. Sie wurde 1978 auf Initiative der damaligen Ortsvorsitzenden Marianne Wirth gegründet.

Mit Lore Fuchs fand sie eine motivierte, junge Frau die sich über den Landfrauenverband Württemberg-Baden zur Kursleiterin für präventive Gymnastik qualifizieren ließ. Bis zum Abschluss des Lehrgangs wurde die Gymnastikgruppe vorübergehend von Marlies Reiner aus Creglingen geleitet. Seitdem hält Lore Fuchs die Frauen fit und beweglich - und das nunmehr seit 40 Jahren.

Mit der Zeit fanden immer mehr Frauen zur Gymnastik, und da das Altersspektrum und die damit verbundenen Bedürfnisse an die Gymnastik mit der Zeit immer größer wurden, wurde im Jahr 1993 die Gymnastikgruppe „Reifere Jugend“ ins Leben gerufen. Seitdem kümmert sich Irmgard Sorg um die körperliche und geistige Fitness der etwas älteren Teilnehmerinnen und das bereits seit beachtlichen 25 Jahren. Dieses Jubiläum wurde im Rahmen eines gemütlichen Zusammenseins an der Alten Schule in Rinderfeld gefeiert.

Anlässlich des 40-Jahr-Jubiläums der Gymnastikgruppe machten die Landfrauen eine Fahrt auf dem Gelben Wagen in Markelsheim. Nach einer geselligen und sehr informativen Fahrt durch die Weinberge wurden die Frauen am Rastplatz bereits von der stellvertretenden Vorsitzenden der Kreislandfrauen Ursula Popp erwartet. Sie nutzte den Anlass, um die zwei Frauen, die maßgelblich zur Erfolgsgeschichte der Gymnastikgruppe beigetragen haben, zu ehren. Sie überreichte Lore Fuchs und Irmgard Sorg eine Urkunde vom Landfrauenverband Württemberg-Baden für ihren jahrzehntelangen Einsatz als Übungsleiterinnen.

Landfrauen seien starke Frauen mit einer Schwäche fürs Land. Verwurzelt in der Heimat blicken Frauen, die aktiv im Verein unterwegs sind, in die Zukunft. Mit diesen Worten dankte sie den beiden für ihr Engagement und merkte an, wer ein Ehrenamt so fröhlich und dynamisch ausübe, trage nicht nur zum Wohle der Allgemeinheit bei, sondern erfahre ebenso eine persönliche Bereicherung. Abschließend überreichte Ursula Popp jeweils einen Blumengutschein vom Kreisverband.

Bevor gemeinsam das Landfrauen-Lied angestimmt wurde, bedankte sich das Ortsvorsitzendenteam Birgit Frieß und Lilo Weber ebenfalls bei Lore Fuchs und Irmgard Sorg und überreichten einen Gutschein für eine kleine Auszeit vom Alltag. Danach ließ man sich gemeinsam die vorbereitete Brotzeit schmecken und genoss die guten Gespräche und das Beisammensein.

Die Gymnastikgruppen treffen sich immer dienstags, im 14-tägigem Wechsel, im Gemeindesaal in Rinderfeld. Interessierte, auch aus den umliegenden Gemeinden, sind hierzu willkommen.