Niederstetten

Spatenstich Reisser-Schraubentechnik investiert

Neue Galvanik-Halle kostet rund sieben Millionen

Archivartikel

Ingelfingen/Criesbach.Reisser-Schraubentechnik erweitert seine Galvanik im Ingelfinger Ortsteil Criesbach.

Das Unternehmen baut eine weitere Fertigungshalle, die für den Betrieb einer innovativen Zinktrommelanlage genutzt wird. Jetzt war Spatenstich.

Insgesamt investiert Reisser rund sieben Millionen Euro in die 2000 Quadratmeter große Fertigungshalle inklusive Anlage.

Die Inbetriebnahme der neuen Anlage mit 40 Prozent höherer Produktionskapazität ist für Juli 2019 geplant. Michael Dartsch, Geschäftsführer Produktion bei Reisser, sagte: „Das Galvanik-Geschäft gehört zu unseren Wachstumsfeldern und ist ein herausragendes Beispiel dafür, wie wir mit innovativen Produkten und Dienstleistungen neue Märkte erschließen.

Mit der Erweiterung setzen wir die Erfolgsgeschichte unseres Galvanik-Geschäfts fort und positionieren uns am Markt als attraktiver Partner für Veredelungstechniken, nicht nur für Schrauben, sondern auch immer mehr als Marke für Galvano-Design.“

In Criesbach produziert Reisser als einer der führenden Hersteller von Edelstahlschrauben in Europa Verbindungselemente für Kunden aus der Industrie, Dach-, Wand- und Solarbranche.