Niederstetten

L 1001 Arbeiten zwischen Vorbachzimmern und Laudenbach / Land investiert rund 130 000 Euro

Neue Stützmauern an der Landesstraße

Vorbachzimmern/Laudenbach.Neue Stützmauern werden zurzeit entlang der Landesstraße zwischen Vorbachzimmern und Laudenbach errichtet (wir berichteten). Das Land investiert hier rund 130 000 Euro, schreibt das Regierungspräsidium in einer Pressemitteilung.

Am Ortsausgang von Vorbachzimmern in Richtung Laudenbach saniert das Regierungspräsidium Stuttgart (RPS) seit Ende April zwei Stützmauern aus Natursteinen.

Der Zustand der Mauern war schlecht; es bestand die Möglichkeit, dass sie einfallen. Die Mauern werden daher komplett abgetragen und mit mehr Abstand zum Straßenrand neu gemauert. Inzwischen wurden die ersten 40 Meter neu errichtet.

Insgesamt werden zwei Stützmauern mit einer Länge von knapp 100 Meter saniert. Die Stützmauern dienen zur Absicherung der Böschung und sind zugleich Lebens-raum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten.

Die neu errichteten Mauern werden aus den Steinen der zuvor abgebrochenen Mauern und aus Steinen, die aus früheren Abbrüchen stammen, gemauert. Das verwendete Verfahren entspricht dem der Feldmaurer aus der Vergangenheit, das heißt, die Steine werden in reiner Handarbeit verarbeitet. Die Mauern werden nicht mit Mörtel gebaut, sondern mit einer sogenannten Hintermauerung versehen. Die Stabilität erhalten sie, indem die Mauersteine im Hintergrund untereinander verspannt werden. Hierdurch entstehen Hohlräume, die einen Lebensraum für viele verschiedene Lebewesen bieten. Das RPS hatte die Arbeiten im vergangenen Jahr für rund 130 000 Euro vergeben. Für die Instandsetzungsarbeiten ist die Verbindungsstraße zwischen Vorbachzimmern und Laudenbach noch voraussichtlich bis Freitag, 21. Juni, voll gesperrt. Eine Umleitung über die K 2862, Ebertsbronn, und die K 2864, Wermutshausen, ist ausgeschildert. Die Zufahrt nach Haagen aus Richtung Laudenbach bleibt erhalten. Das Regierungspräsidium hofft laut der Pressemitteilung weiterhin auf das Verständnis der Verkehrsteilnehmer sowie der Anwohner an den Umleitungsstrecken wegen der unvermeidlichen Vollsperrung und der damit verbundenen Behinderungen. Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustellenin-formationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.