Niederstetten

Betrugsmasche Angeblich 120 000 Euro in Aussicht

Per Post „Gewinn“ versprochen

Niederstetten.120 000 Euro Rentengewinn wurden auf einer als Telegramm gekennzeichneten Postkarte einer 74-jährigen Frau aus Niederstetten Anfang Februar in Aussicht gestellt.

Die Frau sollte zunächst eine kostenlose Sonderhotline anrufen und dort ihre Teilnahmenummer registrieren. Zudem wurde auf der Karte klar gemacht, dass es noch eine zweite, sich nur in der Endziffer unterscheidende Teilnahmenummer gäbe. Nur derjenige, der sich als erster registriert, soll demnach die Gewinnchance haben.

„Exklusive“ Angebote

Im Kleingedruckten auf der Postkarte findet man den Absendernamen und auch die Information, dass man nach dem Anruf und der Registrierung exklusive Informationen zu attraktiven, entgeltlichen Angeboten einer Klassenlotterie erhält.

Die Polizei rät dazu, Postwurfsendungen überaus sorgfältig zu prüfen. „Überweisen Sie auf keinen Fall Geld um an mögliche Gewinne zu kommen.“ pol