Niederstetten

Bildungszentrum Niederstetten Schüler-Fitnessraum eingeweiht / Spezielle Ausbildung für Fitnessmentoren steht an

Projekt im Schulalltag mit viel Leben erfüllen

Archivartikel

Niederstetten.Im Rahmen einer Feierstunde wurde ein neuer Schüler-Fitnessraum seiner Bestimmung übergeben. Begleitet von ihren Klassenlehrkräften hatten alle Schüler des Bildungszentrums (BZN) den Unterricht in der vierten Stunde unterbrochen und sich auf dem Pausenhof versammelt.

In einer Ansprache brachte Schulleiter Benedikt Amann seinen Stolz zum Ausdruck, dass das BZN mit dem Fitnessraum für Schüler ein Alleinstellungsmerkmal vorweisen könne. Fitness-Schulung im Rahmen des Pausensports sowie künftig als Ergänzung im Ganztages-angebot der Schule stärke das erfolgreiche musisch-sportliche Profil des Bildungszentrums. Kreisweit und überregional sei diese Einrichtung bislang einmalig, so der Schulleiter. Unter den Gästen waren Bürgermeisterin Heike Naber, die Vorsitzenden des Fördervereins Otmar Weber und Kai Hemmersbach sowie als Vertreter der Sponsoren Thomas Jäger von der Volksbank Vorbach-Tauber Weikersheim und Max Schmidt von der Volksbank Hohenlohe Künzelsau.

Gleichermaßen „erstaunt und erfreut“ zeigte sich die Bürgermeisterin über die Einrichtung eines Fitnessraums für Schüler. Das Bildungszentrum, so Naber, mache mit dieser Neuerung einmal mehr regional und überregional auf sich aufmerksam. Otmar Weber brachte seitens des Fördervereins der Schule ebenfalls seine große Freude über das gelungene Projekt zum Ausdruck. Angesichts des hohen Engagements vor Lehrkräften und Schülern gerade im außerunterrichtlichen Schulsport sei er sich sicher, dass das Projekt auch mittel- und langfristig großen Erfolg haben werde.

Breite Unterstützung

Anschließend würdigte Konrektor Roland Schappacher-Heid namens der Schulgemeinschaft das Engagement der Förderer und Sponsoren sowie den Einsatz der zahlreichen „helfenden Hände“. Das Projekt wird u.a. vom Kultusministerium und der Stiftung Sport in der Schule unterstützt. In einem Rückblick skizzierte Schappacher-Heid den Weg von der Idee (die von Schülern an die Lehrkräfte herangetragen worden war) über die Suche nach Unterstützern und Helfern bis zur Fertigstellung. Nun gelte es, das Projekt im Schulalltag mit Leben zu füllen und damit einen Beitrag zur Förderung der Fitness und Gesundheit zu leisten.

Musikalisch und sportlich umrahmt wurde die Einweihung durch Beiträge der BIZ-Players sowie einer Turn-/Akrobatikvorführung der Schüler des BZN in Kooperation mit dem TV Niederstetten. Der Trainingsbetrieb startet unter Anleitung von Lehrkräften Anfang Oktober. Bereits in zwei bis drei Monaten werden die ersten Schüler über spezielle Lehrgänge des Landesinstituts für Schulsport zu Sportmentoren für den Bereich Fitnesssport ausgebildet.

Im Anschluss eröffneten die Gäste mit dem Durchschneiden eines Bandes, das vor dem Eingang angebracht war, offiziell den Schüler-Fitnessraum. Im Raum wartete bereits eine Überraschung für sie: Sportlehrer Bernd Kriegisch hatte zusammen mit den Schulsportmentoren des BZN die Geräte bereits in Betrieb genommen. Schüler zeigten Übungen und erläuterten Übungsinhalte und Trainingsgrundlagen. bzn