Niederstetten

Wirtschaftsgymnasium Bad Mergentheim Erfolgreiche Abiturprüfung / Johannes Kaulbersch und Michael Lund erzielen Traumnote 1,0

„Schauen Sie hoch zu den Sternen“

Nach dreijähriger Schulzeit am Wirtschaftsgymnasium Bad Mergentheim erhielten die Abiturienten nun endlich ihr Reifezeugnis.

Bad Mergentheim. In feierlichem Rahmen wurden nun die Abiturienten des Wirtschaftsgymnasiums Bad Mergentheim in der Wandelhalle verabschiedet. Sie begannen den Abend mit einem Flashmob zu aktueller Popmusik. Das Programm wurde ergänzt durch Soloauftritte von Felix Rieger am Klavier und Julian Ekert mit Gitarre und Gesang.

Durch den Abend führten neben Ekert auch Christin Pfeuffer, Sabrina Schenk und Kevin Sprügel.

Zunächst hielt Wilhelm Ehrenfried, der leiter der Kaufmännischen Schule Bad Mergentheim (KSM), die Eröffnungsrede und gratulierte den erfolgreichen Absolventen zum bestandenen Abitur. Schulleitung und Kollegium seien stolz auf diesen Jahrgang. Die Schüler hätten neben Allgemeinbildung auch eine hervorragende Ausbildung in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern erhalten. Hier stehe vor allem die Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre im Vordergrund. Somit seien die Schüler bestens für die Zukunft vorbereitet, die immer „digitaler“ werde. Er nahm in diesem Zusammenhang Bezug auf den vor kurzem gestorbenen Physiker Stephen Hawking, dessen letzter Appell per Video an die Menschheit gerichtet war: „Also erinnern Sie sich daran, nach oben zu den Sternen zu blicken – und nicht nach unten auf Ihre Füße. Versuchen Sie, einen Sinn zu erkennen in dem, was Sie sind, und fragen Sie sich, was das Universum existieren lässt. Seien Sie neugierig. Und wie schwierig das Leben auch scheinen mag, es gibt immer etwas, das Sie tun können. Es ist wichtig, dass Sie nicht einfach aufgeben.“

Schneller werdende Zeit

Genau auf diese Worte komme es an im immer schneller werdenden Zeitalter der Digitalisierung. Ehrenfried betonte des Weiteren, dass die Schüler auch von den Lehrkräften profitieren, die ebenso in der Berufsschule unterrichten und dadurch immer einen aktuellen Bezug zur Berufswelt haben. Lobend erwähnte er, dass alle 84 Abiturienten dieses Jahrgangs mit dem exzellenten Gesamtnotendurchschnitt von 2,2 bestanden haben, gleich zweimal wurde die Traumnote 1,0 von Johannes Kaulbersch und Michael Lund erreicht. Darüber hinaus konnten 17 Preise und 14 Belobigungen überreicht werden.

Der Abteilungsleiter des Wirtschaftsgymnasiums, Jörgen Mann, beglückwünschte die Abiturienten zur allgemeinen Hochschulreife, dem höchsten deutschen schulischen Bildungsabschluss. Die Kriterien für Studium und Beruf, wozu Persönlichkeit oder auch soziales Engagement zählen, wurden ebenso gefördert wie die Lern- und Leistungsbereitschaft. Die Schüler des Wirtschaftsgymnasiums seien durch das Abitur plus (Allgemeinbildung plus wirtschaftswissenschaftliche Ausrichtung) gut auf künftige berufliche Herausforderungen vorbereitet. Erfreulich war laut Mann, dass 24 Absolventen des internationalen Zuges neben dem Reifezeugnis das „International Abitur Baden-Württemberg“ verliehen werden konnte. Abschließend gab er den Abiturienten ein Zitat aus Antoine des Saint-Exupérys „Der kleine Prinz“ mit auf den Weg: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“. Besonders im Zeitalter der „Head-down-Generation“, des ständigen auf das Smartphone Starrens sei es relevant, sich den Mitmenschen zuzuwenden und Aussagen und Quellen kritisch zu hinterfragen.

Die Scheffelpreisrede von Isabel Balogh mit der zentralen Frage, was mündig sein überhaupt bedeute, rundete den Abiball ab. In der heutigen digital geprägten Zeit sei es wichtig, die Relevanz der Nachrichten zu unterscheiden, Fake News herauszufiltern. Immanuel Kants Zitat „Sapere Aude!“ - „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen“ bilde auch noch in der heutigen Zeit die Relevanz des kritischen Betrachtens ab. Abschließend lobte sie auch das Miteinander der Stufe, in der es kein Gegeneinander sondern immer ein füreinander Einstehen gab. Bei interessanten Gesprächen klang der durch die Abiturienten organisierte Abiball aus, der von Schülern der Eingangsklasse und der Jahrgangsstufe 1 tatkräftig unterstützt wurde.

Besondere Auszeichnungen

Sonderpreise erhielten: Isabell Balogh (Scheffelpreis im Fach Deutsch); Silas Blumenstock (Paul-Schempp-Preis im Fach Religion); Tessa Dinkel (vorgeschlagen für e-fellows.net); Johannes Esslinger (vorgeschlagen für e-fellows.net, Paul-Schempp-Preis im Fach Religion, Buchpreis im Fach Chemie); Luca Jürgen Huth (vorgeschlagen für e-fellows.net, die Studienstiftung des Deutschen Volkes, Buchpreis im Fach Physik); Johannes David Kaulbersch (vorgeschlagen für e-fellows.net, die Studienstiftung des Deutschen Volkes, Paul-Schempp-Preis im Fach Religion); Laura Gesine Koppelmann (Sonderpreis im Fach Sport); Felix Landwehr (vorgeschlagen für e-fellows.net); Michael Marko Lund (vorgeschlagen für e-fellows.net, die Studienstiftung des Deutschen Volkes, Buchpreis im Fach Wirtschaft); Bianka Quenzer (Buchpreis im Fach Mathematik); Felix Rieger (Sonderpreis im Fach Sport); Julia Schmitt (vorgeschlagen für e-fellows.net); Lena Josefine Elise Schumann (vorgeschlagen für e-fellows.net); Kevin Sprügel (vorgeschlagen für e-fellows.net); Pauline Anna Sophie Stenz (vorgeschlagen für e-fellows.net, Buchpreis im Fach Geschichte); Marvin Justin Szyperski (Buchpreis im Fach Physik).

Preise und Belobigungen

Die Abiturienten mit Kennzeichnung der erhaltenen Preise (P) und Belobigungen (L) sind:

Klasse WG 13/1 (Tutorin Renate Haag): Emily Baur, Lea-Marie Beer (P), Arina Belz, Simona Brigitta Beuther, Lea Melina Deppisch, Tessa Dinkel (P), Julian Michael Ekert, Lisa-Maria Gruhle, Luca Jürgen Huth (P), Sandra Elke Ising, Robin Kaltenbach, Eric Linsbauer, Michael Marko Lund (P), Lea Marquardt (L), Kathleen Meier, Felix Schach, Nina Sigrid Schleicher, Lena Josefine Elise Schumann (P), Saskia Sophie Stahl, Marvin Justin Szyperski (L), Elias Treml, Daniel Triscoiu, Christian Veth, Eva Marie Wunderlich.

Klasse WG 13/2 (Tutor Dieter Janitza): Andreas Beck, Celine Beck, Silas Blumenstock (P), Marlene Bott (L), Theresa Brenner, Felix Deeg, Laura Ernst, Johannes Esslinger (P), Patrick Haag (L), Daniel Hein, Fabian Hügel (L), Valentin Ott, Felix Rieger (L), Vanessa Schell, Sabrina Schenk, Julius Sebastian Gabriel Schmitt, Anna-Lena Stierkorb, Maria Strecker, Max Lukas Tremmel.

Klasse WG 13/3 (Tutor Klaus Huth): Verena Brand (P), Maike Daxhammer, Saskia Ehrmann (L), Laura Englert (L), Laura Lisa Fluhrer, Lena Fluhrer (P), Max Gergert, Melissa Hofmann, Laura Kozok (L), Jessica Kraft, Felix Landwehr (P), Darja Ondrasch, Christin Pfeuffer, Bianka Quenzer (L), Vanessa Renner, Anna-Maria Schmitt, Laura Schüßler (L), Paulina Stöckle, Leonie Tremmel, Elias Wild.

Klasse WG 13/4 (Tutor Christian Saur): Isabell Balogh (P), Dilara Cali, Judith-Leonie Fleckenstein, Xenja Gutschick, Johanna Lydia Hauf, Daniel Ludwig Herschlein, Johannes David Kaulbersch (P), Laura Gesine Koppelmann (L), Kim Lea Kornmacher, Eduard Kremer, Julia Mamykin, Ina Pfeuffer, Catrin Joelle Sautner (P), Julia Schmitt (P), Katrin Schwab (P), Patricia Maria Schweikert, Kevin Sprügel (P), Jakob Benedikt Stauch (L), Pauline Anna Sophie Stenz (P), Sarah Tropsa, Marcel Dominik Weigel (L). ksm