Niederstetten

Niederstettener Herbstfest Kinder- und Familientag bildete am Montag den Abschluss der Feierlichkeiten

Spiel, Spannung und jede Menge Spaß

Archivartikel

Der Kinder- und Familientag am Herbstfest-Montag bildete auch in diesem Jahr den Abschluss des dreitägigen Steidemer Nationalfestes.

Niederstetten. Das Fußballstadion in den Schlosswiesen verwandelte sich auch mit Hilfe der Soldaten der Heeresflieger im Handumdrehen in eine große, bunte Spielwiese.

Herrlichstes Frühherbstwetter bot den idealen Rahmen für das Wuseln und Treiben auf dem Rasenplatz. Dort konnte nach Herzenslust geworfen, balanciert, gehüpft und gesprungen werden. Auf dem abwechslungsreichen Spielparcours waren neben einer ruhigen Hand und Zielvermögen auch ein gutes Auge, Gleichgewichtssinn und manchmal auch etwas Mut nötig.

Im Nu bildeten sich Schlangen an den Anmeldestellen, an denen auch die Laufzettel ausgehändigt wurden. Am Ende waren alle die teilgenommen hatten Sieger: sie nahmen an der Verlosung des Gewerbevereins teil, bei der atraktive Preise in erwartungsfrohe Kinderhände wanderten. Bürgermeisterin Heike Naber lobte die örtlichen Vereine und das Gewerbe, aber auch an die Bundeswehr für das große Engagement.

Der Brötchenflug, so Heike Naber, sei etwas ganz Besonderes, zeige er doch den hervorragenden Zusammenarbeit zwischen Bundeswehr und Stadt. Am Ende eines kurzweiligen Kinderspieltages warteten wieder saftige Würstchen und Semmeln auf die hungrigen Spielkinder. Diese wurden traditionell per Hubschrauber eingeflogen, von Bürgermeisterin Heike Naber, Regimentskommandeur Oberst Peter Göhringer und Helfern verteilt. Die Gewinner der Verlosung waren bei den Drei- bis Fünfjährigen Stina Kopp, Sam Lemmohs, Mattis Harpf, Lorena Kurz; bei den Sechs- bis Achtjährigen Emil Dod, Tom Meinikheim, Andreas Haag, Fabian Luksch sowie bei den ab Neunjährigen Tim Käss, Maya Rizza, Alex Maclean, Jan-Nicklas Popp. habe