Niederstetten

In Elpersheim Zwei Konfirmationsgottesdienste gefeiert

Über sich selbst nachgedacht

Elpersheim.Zweimal wurde dieses Jahr in Elpersheim Konfirmationsgottesdienst gefeiert. Am Tag zuvor regte bei einem Beicht- und Abendmahlsgottesdienst das Symbol „Rose“ zum Nachdenken über sich selbst, über vielerlei Arten von Dornen, denen man begegnet und den Stellenwert der Verschwiegenheit an.

Der Kirchenchor „Sing Again“ unter Leitung von Karin Kraft sowie die Jagdhornbläser der Kreisjägervereinigung unter Leitung von Mathias Michelberger übernahmen die musikalische Gestaltung. An der Orgel spielte Hermann-Josef Beyer.

Am nächsten Tag trugen die Konfirmanden Gedanken zu den Farben des Regenbogens vor und riefen der Gemeinde die Kernstücke christlichen Glaubens in Erinnerung. Es speilte der Posaunenchor Elpersheim unter Leitung von Rolf Müller gestaltet. Pfarrer Horst-Frithjof Tschampel wünschte den Konfirmanden, dass sie in ihrem Leben immer wieder den Segen Gottes wie einen bunten Regenbogen erleben möchten, denn dieser zeige, dass Gott für sie da sei. Es wurden eingesegnet: Johannes Bauer, Liam Beer, Rebecca Egner (Markelsheim), Anna-Lena Klein, Luca Roth (Markelsheim), Sarah Schieser (Markelsheim) und Diana Schulz.