Niederstetten

Gesangverein „Liederkranz“ Niederstetten Hauptversammlung mit Wahlen und Berichten

Wilhelmi und Krüger sind nun Ehrenmitglieder

Niederstetten.Die alle zwei Jahre abgehaltene Hauptversammlung des Gesangvereins „Liederkranz 1841“ Niederstetten wurde mit Liedbeiträgen eröffnet.

Tamara Petersik hatte vor 17 Monaten das Amt der Vorsitzenden übernommen. 2016 hatte der Liederkranz sein 175-Jahr-Jubiläum gefeiert. Damals wurde aufgrund der Festveranstaltungen die Hauptversammlung auf November verlegt. Um wieder in den satzungsgemäßen Turnus zu kommen, verkürzte sich die erste Amtsperiode der Vorsitzenden. Sie gab auch die Tagesordnung bekannt.

Chöre singen im Wechsel

Nach wie vor singen der „Stammchor“ und der 2015 gegründete Liederkranz „Reloaded“ im wöchentlichen Wechsel. Mit Beginn des Jahres 2018 übernahm Frau Edith Wolff das Amt der Chorleiterin. Sie stellte sich der Versammlung vor und gab einen Einblick in ihr bisheriges musikalisches Arbeiten.

Die Schriftführerin Beate Ludewig berichtete vom Programm der vergangenen Monate. Unter der Leitung von Bert Ruf wiederholte der Liederkranz Niederstetten dessen Oratorium „Der barmherzige Samariter“ in Blaufelden. Neben den alljährlichen Unternehmungen wie Fasching, Maiwanderungen, Grillabende und Wirtshaussingen hob die Schriftführerin das Schlosshofkonzert 2017 und die Bewirtung des Weinbrunnens am Herbstfest hervor. Des Weiteren präsentierte sich der Liederkranz noch beim Freundschaftssingen in Markelsheim und bei der Konzertreihe „Junge Chöre“ des Chorverbandes Hohenloher Gau. An runden Geburtstagen von Mitgliedern und nach der standesamtlichen Hochzeit der Vorsitzenden wurden Ständchen gesungen.

Kassier Richard Beck hatte 2016 aufgrund der Mehraufwendungen im Jubiläumsjahr höhere Ausgaben zu verzeichnen, die aber im Jahr 2017 durch die Bewirtung am Herbstfestbrunnen wieder ausgeglichen wurden. Diesen positiven Finanzbericht bestätigten die Kassenprüfer Klaus Schulz und Georg Ziegler, der Klaus Ehrler vertrat. Ziegler konnte auf eine einwandfreie Kassenführung hinweisen und bat um Entlastung, die von der Versammlung erteilt wurde. Im Anschluss an den Kassenbericht stellte Richard Beck den Antrag auf Beitragserhöhung, dem von der Versammlung einstimmig stattgegeben wurde. Dem Antrag, Dieter Wilhelmi und Walter Krüger zu Ehrenmitgliedern zu ernennen, stimmte die Versammlung einstimmig zu. Anschließend wurde Jutta Laubner für zehn Jahre aktives Singen (Ehrennadel in Bronze) geehrt, ferner für 30 Jahre fördernde Mitgliedschaft Fritz Herbst und für 20 Jahre Werner Ensinger. Seit zehn Jahren sind Margit Friedrich, Theresia Laißle, Aline Nagel, Brigitte Weihbrecht, Gertrud Zelinsky, Wilhelm Ludwig, Herbert Nörr und Rainer Schmid treue Förderer des Gesangvereins Liederkranz Niederstetten.

Einstimmig entlastet

Bürgermeisterstellvertreter Wolfgang Dornberger beantragte die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erteilt wurde. In der von ihm geleiteten anschließenden Wahl wurde offen wie folgt abgestimmt:

Vorsitzende wird Tamara Petersik, stellvertretender Vorsitzender Heinz Bader, Kassier Richard Beck und Schriftführerin Beate Ludewig. Der Beirat besteht aus Edith Bauer, Andrea Ehrmann, Stefan Häusl, Jutta Laubner, Anja Menikheim, Hermann Metzger, Steffen Striffler und Annika Thamer, die für Birgit Bauer-Rathgeber neu in das Gremium gewählt wurde. Am Ende gab es noch einen Bildervortrag über die vergangenen Monate. BeLu