Niederstetten

Gemeinderat Niederstetten Bebauungsplan für Ortsteil Rüsselhausen beschlossen

Wohngebiet mit sieben Bauplätzen

Archivartikel

Niederstetten.Einhellig beschlossen hat der Gemeinrat der Stadt Niederstetten den Bebauungsplan nebst Satzung für das Gebiet „Rüsselhausen Ost“.

In seiner Sitzung Mitte Mai hatte das Gremium die Alternativplanungen aufgrund der vorgebrachten Einwendungen aus der Bürgerschaft für die Zufahrtsstraße in das geplante Neubaugebiet zur Kenntnis genommen und einstimmig beschlossen, die ursprüngliche Variante einer Zufahrtsstraße zu favorisieren. Zudem sprach sich auch der Ortschaftsrat Anfang Juni für diese Version aus.

Die breitere Zufahrt, die Mehrkosten von rund 85 000 Euro erfordern würden, sei jedoch nicht Teil des Bebauungsplans, erklärte Bürgermeisterin Heike Naber.

Das zukünftige Baugebiet, dessen Bebauungsplan in seiner jetzigen Fassung von Benjamin Czernin, stellvertretender Hauptamtsleiter der Stadt Niederstetten, präsentiert wurde, sei als allgemeines Wohngebiet mit sieben Bauplätzen mit einer Grundflächenzahl von 0,4 vorgesehen.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasse 0,65 Hektar. Bewusst habe man noch keine Zuschnitte der einzelnen Grundstücke vorgenommen, um Interessierten die Möglichkeit zum Bau eines Einzel- oder Doppelhauses zu ermöglichen.

Gemäß dem jetzt erfolgten Ratsbeschluss erfolgt nun eine Beteiligung der Öffentlichkeit und der so genannten Träger öffentlicher Belange. pdw