Osterburken

In Osterburken

220 Blutspenden gesammelt

Archivartikel

Osterburken.Zum 110. Mal fand in Osterburken die Blutspende statt. In der Baulandhalle hatten sich am Donnerstagnachmittag 234 Spendenfreiwillige gemeldet. Das DRK-Blutspendeteam konnte an diesem Tag 220 Blutkonserven mit nach Mannheim nehmen. Erfreut zeigte man sich auch, dass 20 Erstspender zu diesem Termin gekommen waren.

Gute Vorbereitung gelobt

Die Leiterin des Abnahmeteams aus Mannheim, Ute Metz, stellte bei der Abschlussbesprechung fest, dass die Blutspendeaktion gut vorbereitet gewesen sei und alles reibungslos verlief. Sie dankte den Helfern des DRK-Ortsvereins Osterburken für die gute Zusammenarbeit sowie die gute Versorgung der Blutspender.

Die DRK-Bereitschaftsleiterinnen Adelheid Kern, Renate und Sigrid Albrecht dankten ebenfalls allen Spendern. Weiterhin bedankten sie sich bei den 35 Helfern für ihren Einsatz rund um die Blutspende und den eifrigen Kuchenbäckerinnen für das tolle Buffet.

Mangel an Blutkonserven

Aufgrund des derzeitigen Blutkonservenmangels hatte sich der Ortsverein dazu entschlossen, im Jahr 2018 drei Blutspendetermine durchzuführen.

Insgesamt wurde in Osterburken die stolze Summe von 634 Blutkonserven erreicht.