Osterburken

BBO Osterburken Wertheims Oberbürgermeister schaute beim Grillfest der Maurers in Nassig vorbei

25 Menschen mit Behinderungen mit von der Partie

Osterburken/Nassig.Seit 2011 ist die Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Behinderungen Osterburken (BBO) jeweils Ende Juni bei ihrem Rollstuhlfahrer Helmut Maurer in Nassig bei einem Grillfest zu Gast.

Am vergangenen Samstag waren 39 BBOler – darunter 25 Menschen mit Behinderungen – mit von der Partie. Vier Kleinbusse der BBO und des DRK-Kreisverbandes Buchen leisteten den Spezialtransport der Menschen mit Behinderungen, die aus einem weiten Umfeld um Osterburken kommen.

Lob für Betreuerteam

Das ehrenamtlich tätige Betreuerteam der BBO war dabei unter Leitung von Robert Wiegand (Schefflenz) mit elf Helfern im Einsatz.

Die Familien Maurer und Unger hatten wieder einen Festplatz mit Zelt und Grillstation vorbereitet.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten mehr als drei Stunden Herbert Dosch am Keyboard und Thomas Kempf an der E-Gitarre.

Zur Überraschung aller erschien am Nachmittag Wertheims Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez. Lobend äußerte er sich über das große ehrenamtliche Engagement der Helfer der BBO zugunsten von Menschen mit Behinderungen aus der Region. Zum Abschluss wurden das Nassig-Lied und die BBO-Hymne gesungen.