Osterburken

Am heutigen Valentinstag Wilma und Viktor Schulz feiern das Fest der eisernen Hochzeit

65 Jahre gemeinsamer Lebensweg

Osterburken.Am heutigen Valentinstag feiern Wilma und Viktor Schulz das Fest der eisernen Hochzeit und blicken auf 65 Jahre gemeinsamen Lebensweg zurück.

Wilma Schulz, geborene Rein, erblickte am 9. Juni 1936 in Karaganda das Licht der Welt. Zusammen mit einer Schwester wuchs sie in ihrer Heimatstadt auf. Nach der Schule, im Alter von 13 Jahren, fand sie eine Anstellung in einer Näherei.

Am 14. Februar 1954 heiratete sie Viktor Schulz. Aus der Ehe gingen fünf Jungen und vier Mädchen hervor.

Viktor Schulz erblickte am 14. Dezember 1932 in Turinsk/Russland, das Licht der Welt. Zusammen mit einer Schwester wuchs er auf. Die Schule konnte er allerdings nur vier Jahre lang besuchen, weil er danach in einer Kohlegrube arbeiten musste. Nebenbei erlangte er den Führerschein für Lastkraftwagen und war danach als Kraftfahrer bis zur Übersiedelung nach Deutschland tätig.

Am 31. Januar 1992 ging mit der Übersiedelung nach Deutschland der größte Wunsch der Familie in Erfüllung. Nach einem dreiwöchigen Aufenthalt in Berlin wurden sie zunächst zwei Jahre in Neckarburken sesshaft – und wohnte danach in drei weiteren Städten und Gemeinden im Neckar-Odenwald-Kreis.

2009 fanden Wilma und Viktor Schulz ihre zweite Heimat in der Römerstadt. Ihr Sohn Alexander baute zusammen mit seiner Ehefrau Tatjana im Kirchbergring ein Haus. Das Jubelpaar bewohnt die Erdgeschosswohnung. „Wir fühlen uns bei unserem Sohn und unserer Schwiegertochter sehr wohl. Beide kümmern sich rührend um uns. Ihre vier Kinder unterstützen uns ebenfalls“, so die Jubilarin im Gespräch mit dieser Zeitung.

Zum heutigen Ehrentag gratulieren acht Kinder mit Familie, 19 Enkel und 13 Urenkel. Die FN schließen sich gerne an. jüh