Osterburken

Mit dem Fach Deutsch ging es los „Daumen drücken“ heißt es seit Dienstag für die Abiturienten in Baden-Württemberg

Abitur-Prüfungen haben angefangen

Archivartikel

Osterburken.Traditionell mit dem Fach Deutsch haben am Dienstag in ganz Baden-Württemberg, wie hier zum Beispiel am Ganztags-Gymnasium in Osterburken, an den allgemein bildenden Gymnasien die Abiturprüfungen begonnen.

Dienstag, 7.45 Uhr: Im Ganztags-Gymnasium Osterburken herrscht der für eine Schule um diese Zeit normale Betrieb. Jedenfalls in den Klassenräumen und in der Aula. Lediglich in der Sporthalle ist alles anders.

Vor der Tür haben sich die jungen Frauen und Männer versammelt, für die es in wenigen Minuten „ernst“ wird.

Schulleiterin Regina Krudewig-Bartel hat sich bereits vom „ordnungsgemäßen Zustand“ des Prüfungsbereichs überzeugt.

Mit Nachdruck wird immer wieder auf das Handy hingewiesen. Für viele junge Leute sei es bereits so selbstverständlich, dass es manchen gar nicht in den Sinn kommt, dass man sich während der Prüfung davon trennen muss. Das und noch einiges andere gehört zu den strengen Regeln, die unbedingt einzuhalten sind, wie die Schulleiterin den Prüflingen erläutert.

Schließlich geht es um den höchsten Schulabschluss, der in Deutschland zu vergaben ist: die allgemeine Hochschulreife, also den Nachweis zur Befähigung zu einem Studium an einer Universität oder gleichwertigen Hochschule.

Daumen gedrückt wird derweil von Eltern und Großeltern zu Hause für die Abiturienten im Neckar-Odenwald-Kreis. Morgen geht es weiter mit Mathematik. dani