Osterburken

Abteilungswehr Schlierstadt zog Bilanz Freude auf den neuen Mannschaftstransportwagen groß / Erfolg mit 20 Kindern bei der „Kid’s-Feuerwehr“

Alle selbst gesteckten Ziele erreicht

Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehrabteilung Schlierstadt im Gasthof „Badischer Hof“ blickte Abteilungskommandant Jens Schmidt mit Stolz auf das vergangene Jahr zurück.

Schlierstadt. Im vergangenen Jahr konnte die Abteilungswehr Schlierstadt ihre selbst gesteckten Ziele, Förderung des Nachwuchses und die Beschaffung eines neuen Mannschaftransportfahrzeuges (MTW) erreichen.

Einsatzbereitschaft erhöht

Mit der Beschaffung dieses Fahrzeugs werde die Einsatzbereitschaft der Abteilungswehr und der Gesamtwehr erhöht. Langjährige Mitglieder wurden geehrt. Vier junge Feuerwehrkameraden wurden zum Feuerwehrmann befördert. Die Abteilungswehr beteiligte sich mit mehreren Veranstaltungen am gesellschaftlichen Leben und leistete bei der Durchführung von Veranstaltungen Unterstützung.

Abteilungskommandant Jens Schmidt hieß die Versammlungsteilnehmer willkommen. Nach dem anschließenden Totengedenken verlas Schriftführer Gerhard Schaffner das Protokoll der letztjährigen Generalversammlung.

Im Anschluss berichtete Jens Schmidt über den Stand der Wehr. Der Feuerwehrabteilung gehören 23 Feuerwehrmänner an. Davon sind 21 Pendler und für die Tagesstärke stehen zwei Mann zur Verfügung. Die Alterswehr stelle zehn Kameraden. Die Wehr rückte zu acht Einsätzen aus. Darunter ein Großbrand in Osterburken, ein Fehlalarm Brandmeldeanlage in Osterburken, zwei technische Hilfe Einsätze wegen Wasserschaden in Schlierstadt, sowie vier sonstige Einsätze. Elf praktische und zwei theoretische Übungen wurden durchgeführt. Bei der Übung, Firma Dietz in Osterburken und Herbstabschlussübung in Bofsheim, Reiterhof Wörner, beteiligten sich alle Feuerwehrabteilungen der Stadt Osterburken und die „Helfer vor Ort“.

Bei einer Übung aller Abteilungen auf dem Aussiedlerhof „Sack“ in Schlierstadt stand der Aufbau der Wasserversorgung im Mittelpunkt. Bei dieser schwierigen Übung, so der Abteilungskommandant, gelang es, vom „Krummenbach“ eine 800 Meter lange Wasserversorgungsleitung zum höher gelegenen Aussiedlerhof zu legen. 13 Mann nahmen im Durchschnitt an den Übungen teil.

Folgende Lehrgänge wurden besucht: Truppmann, Teil 1, und Sprechfunker: Tobias Münch, Fabian Müller, Daniel Süssenbach und Sebastian Waltenberger. Den Atemschutzgeräteträgerlehrgang absolvierten: Fabian Müller, Daniel Süssenbach und Sebastian Waltenberger.

Der stellvertretende Abteilungskommandant, Martin Ehrling nahm an der Fortbildungsveranstaltung für Führungskräfte teil. Den Gruppenführerlehrgang absolvierten Kevin Putz und Jens Schmidt. Vier Ausschusssitzungen wurden durchgeführt.

Neben einer guten Aus- und Fortbildung werde auch auf die Geselligkeit und ein gutes Miteinander großer Wert gelegt, stellte der Abteilungskommandant weiter fest. In diesem Sinne wurde das alljährliche Grillfest durchgeführt. Die Fastnachtsparty und das Besenwochenende seien von der Bevölkerung gut angenommen worden. „Unser lang ersehnter Wunsch, die Beschaffung eines neuen Mannschaftstransportwagens, geht in Erfüllung“, erklärte der Abteilungskommandant und dankte zum Abschluss dem Ortschaftsrat Schlierstadt, dem Gemeinderat der Stadt Osterburken, seinem Stellvertreter Martin Ehrling und allen Kameraden für die gute Zusammenarbeit. Über die „Kid‘s-Feuerwehr“ informierte Kevin Putz. Der „Kid‘s-Feuerwehr“ gehören 20 Kinder, darunter drei Mädchen, an. Bei sieben Übungen sei spielerisch der Alltag der Feuerwehr simuliert worden. Die Förderung der Teamfähigkeit und des Geschicks standen auf dem Plan.

Die „Kid‘s-Feuerwehr“ habe sich mit dem Kuchenverkauf am Brückenfest in Osterburken und am „Besenfest“ in Schlierstadt der Öffentlichkeit präsentiert. Auch bei den Ferienaktionen der Jugendfeuerwehr Osterburken und des SV Schlierstadt beteiligte sich die „Kid‘s-Feuerwehr“ mit einer Spielestation, informierte Putz.

Schatzmeister Georg Schmidt legte die Einnahmen und Ausgaben offen. Der positive Kassenstand sei auf die Durchführung der Feste zurückzuführen, stellte der Schatzmeister fest. Die Kassenprüfer Rico Schreiber und Arno Sebert bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Auf Antrag von Ortsvorsteher Jürgen Breitinger wurde die Wehrführung einstimmig entlastet.

Dieser dankte der Abteilungswehr im Namen des Ortschaftsrates für ihren engagierten Einsatz zum Wohle der Bürger und für die Durchführung der Jugendarbeit. Die Abteilungswehr beteilige sich am gesellschaftlichen Leben.

Der Ortsvorsteher ging noch auf die Wichtigkeit der Übungen und Fortbildungen ein und wünschte den Feuerwehrkameraden, dass sie gesund von ihren Einsätzen zurückkommen mögen.

Bürgermeister Galm sagte bei seinen Grußworten: „Mich freut es, wenn ich höre, wie gut die Dinge hier laufen.“

Das Stadtoberhaupt dankte im Namen des Gemeinderates und der Bürger der Stadt Osterburken der Abteilungswehr für ihren Einsatz. Die Feuerwehr gehöre zum Ort, weshalb die Abteilungswehr einen neuen Mannschaftstransportwagen erhalte, so Galm.

Stadtkommandant Peter Schmitt entbot die Grüße der Abteilungswehren Osterburken, Bofsheim und Hemsbach. Schmitt ging auf die durchgeführten Übungen ein.

„Die Gesamtwehr hat bei der Verlegung der 800 Meter langen Wasserversorgungsleitung zum Aussiedlerhof ,Sack’ in Schlierstadt ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt“, lobte der Stadtkommandant abschließend. jüh