Osterburken

„Kiliani“ in Osterburken Angebote der Fachgeschäfte wurden rege genutzt / Viel Musik im Zelt

Besucher strömten in Scharen zum Fest

Mit einem attraktiven Rahmenprogramm wurde der Osterburkener Kilianimarkt bei herrlichem Sonnenschein und guter Laune am Montag fortgesetzt.

Osterburken. Nach der Markteröffnung und dem Bieranstich am Samstag (die FN berichteten) und dem Abend mit den „Fröhlichen Dorfmusikanten“ folgten am Sonntag der Festgottesdienst und die traditionelle Kilianiprozession, umrahmt von der Stadt- und Feuerwehrkapelle Osterburken mit anschließendem Frühschoppen im Festzelt.

Das sonnige Wetter ließ die Besucher am Nachmittag in Scharen in die Römerstadt kommen. Ein reger Marktbetrieb herrschte in den Straßen und auf dem Festgelände. Die Borkemer Geschäfte hatten zum verkaufsoffenen Sonntag eingeladen.

Traktoren-Ausstellung

Die beiden Autohäuser Opel Nenninger und Gramling stellten ihre neuesten Fahrzeugmodelle in der neu gestalteten Friedrichstraße aus. In den Straßen um den Festplatz hatten viele Händler ihre Marktstände aufgebaut. Zudem gab es eine Ausstellung vieler alter Traktoren der verschiedensten Modelle zu sehen. Das Borkemer Urgestein Peter Morbitzer spielte im Festzelt zur Unterhaltung auf, danach folgte der Musikverein Schlierstadt.

Viele kulinarische Genüsse gab es an den verschiedensten Essenständen sowie auch im Festzelt. Die Fahrbetriebe wie Autoscooter und Kinderkarussell wurden reichlich genutzt und so hatten auch die Kinder ihren Spaß. Der traditionelle Kilianimarkt wurde am Montag mit dem Behördenfrühschoppen fortgesetzt.

Reger Betrieb

Den ganzen Tag herrschte bei angenehmen Temperaturen ein reger Markt- und Festbetrieb. Alleinunterhalter Peter Morbitzer sorgte am Nachmittag im Festzelt für Unterhaltung. Zum Ausklang des gelungenen Kilianimarktes spielte am Abend die Stadt- und Feuerwehrkapelle. F