Osterburken

Die Preisträger unter den Abiturienten GTO überreichte zahlreiche Preise und würdigte das Engagement fleißiger Schüler

Der Scheffelpreis ging an Jana Prochazka

Osterburken.Dutzende Auszeichnungen wurden am Freitagabend bei der Verabschiedung der GTO-Abiturienten vergeben.

Den Preis der „Freunde und Förderer des GTO“ für das beste Abitur mit einem Durchschnitt von 1,0 erhielt Julia Specht. Besonders zu würdigen sei der Umstand, so Krudewig-Bartel, dass Specht insgesamt 880 von 900 möglichen Punkten erreicht habe. Dies komme nur sehr selten vor. Der Preis wurde von der Vorsitzenden der „Vereinigung der Freunde und Förderer des GTO“, Iris Zilling, überreicht. Specht erhielt außerdem für hervorragende Leistungen im Fach Chemie den Preis des Verbandes deutscher Chemiker, einen Preis für besonders gute Leistungen im Fach Physik von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft nebst einer einjährigen kostenlosen Mitgliedschaft und für sehr gute Leistungen im Fach Sport die Alfred-Maul-Gedächtnismedaille. Zudem wird sie für ein Stipendium der Deutschen Studienstiftung vorgeschlagen.

Einen Preis der Volksbank Kirnau für sehr gute Leistungen im Fach Mathematik, überreicht durch Achim Liebl, bekamen Julia Specht, Raphael Link und Marc Eberle. Außerdem erhielt Raphael Link einen Klassenpreis für sehr gute Leistungen in allen Fächern. Lena Bühler erhielt den Preis des „Vereins für Socialpolitik“.

Marc Eberle wurde für hervorragende Leistungen im Fach Mathematik mit einem Preis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung geehrt. Zudem erhielt er für sehr gute Leistungen im Fach Wirtschaft von der Südwestmetall den Schulpreis Ökonomie, den Preis des „Vereins für Socialpolitik“ und einen Klassenpreis für sehr gute Leistungen in allen Fächern. Er wird zudem für ein Stipendium der Deutschen Studienstiftung vorgeschlagen. Vanessa Erb erhielt für besonders gute Leistungen im Fach Physik von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft. Annika Feßler und Franziska Knoblach wurden für ihre hervorragenden Leistungen im Fach Latein mit dem Preis „Humanismus heute“ geehrt. Zudem erhielt Annika Feßler für hervorragende Leistungen im Fach Religion den Herman-Maas-Preis und für sehr gute Leistungen in allen Fächern einen Klassenpreis.

Xenia Heckmann bekam für hervorragende Leistungen im Fach Gemeinschaftskunde einen Fachpreis. Yvonne Heid erhielt für sehr gute Leistungen in allen Fächern einen Klassenpreis. Einen Preis für ihr soziales Engagement in verschiedenen Bereichen, überreicht von Regionaldirektor Ulrich Herrmann von der Sparkasse Neckartal-Odenwald, bekam Tessa Herold.

Manuel Hettinger wurde für besonders gute Leistungen im Fach Physik von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft mit einer einjährigen kostenlosen Mitgliedschaft geehrt. Zudem erhielt er einen Klassenpreis für sehr gute Leistungen in allen Fächern und er wird für ein Stipendium der Deutschen Studienstiftung vorgeschlagen. Klaus Keller bekam für sehr gute Leistungen im Fach Physik von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft einen Preis und eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft. Sophie Kretzschmar und Jessica Noe erhielten für besonders gute Leistungen im Fach Physik von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft und für sehr gute Leistungen in allen Fächern einen Klassenpreis.

Helen Martin erhielt für hervorragende Leistungen im Fach Religion den Herman-Maas-Preis. Leonie Möhler bekam für besonders gute Leistungen im Fach Physik von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft, für hervorragende Leistungen im Fach Biologie einen Fachpreis und für sehr gute Leistungen in allen Fächern einen Klassenpreis. Jana Prochazka wurde für ihre hervorragenden Leistungen im Fach Deutsch mit dem Scheffelpreis der Literarischen Gesellschaft und einem Klassenpreis für sehr gute Leistungen in allen Fächern ausgezeichnet.

Finja Pröseler erhielt für sehr gute Leistungen im Fach Bildende Kunst den Otto-Dix-Preis. Nikolai Ruff wurde für sehr gute Leistungen im Fach Sport mit der Alfred-Maul-Gedächtnismedaille ausgezeichnet. Zudem erhielt er für sehr gute Leistungen in allen Fächern einen Klassenpreis. Sophie-Marie Wacker erhielt für hervorragende Leistungen im Fach Geografie einen Fachpreis.

Scheffelpreisträgerin Jana Prochazka mahnte in ihrer Rede eine verstärkte gesellschaftliche Kommunikation und eine Toleranz gegenüber der Meinung anderer Menschen für einen besseren Zusammenhalt an.