Osterburken

Zu Gast beim LSZU

Die Imker informierten sich

Archivartikel

Adelsheim.Die Mitglieder des Imkervereins Bauland verlegten eines ihrer Treffen auf den Campus des Eckenberg-Gymnasiums. Ziel war es, sich über die Schulgartenarbeit und die Honigbienenhaltung zu informieren. Der Einladung folgten 25 Imker. Roland Müller vom Imkerverein sowie Anette Roth und Christian Puschner vom Landesschulzentrum für Umwelterziehung (LSZU) begrüßten sie. Nach der Vorstellung der Organisation und der Arbeitsmöglichkeiten folgte ein Vortrag über die Vielfalt und die Potenzialen der Schulgartenarbeit. Anschließend wurden der Schulgarten und der Schulteich besichtigt. Die Experten zeigten besonderes Interesse am Lehrbienenstand und der bienenfreundlichen Bepflanzung. Derzeit stehen vier Wirtschaftsvölker für die pädagogisch-didaktische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zur Verfügung. Das wachsende Interesse am Thema „Honigbiene“ lässt sich vor allem an der stark zunehmenden Zahl an Interessenten für Fortbildungen ablesen. Auch Schulklassen bauen das Thema verstärkt in ihre Planung für eine Schülerunterrichtswoche am LSZU ein.