Osterburken

Stammtisch im RIO Nahezu 100 Unternehmer trafen sich beim innovativen und weltweit agierenden Unternehmen Güdel in Osterburken

„Erfolgreicher, informativer und spannender Abend“

Osterburken.Nahezu 100 Unternehmer folgten der Einladung des Zweckverbandes RIO (Regionaler Industriepark Osterburken) zum Unternehmerstammtisch bei der Firma Güdel. Sichtlich erfreut über die so große Resonanz auf die Einladung begrüßte der Verbandsvorsitzende, Bürgermeister Jürgen Galm, die zahlreichen Gäste.

Er erinnerte daran, dass das Treffen insbesondere dazu diene, mit anderen Unternehmen ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. So umfasse der Kreis der Eingeladenen nicht nur die im RIO ansässigen Firmen, sondern auch die Unternehmen in den Verbandskommunen.

Rückblick auf die Entwicklung

In einem kurzen Rückblick ging Galm auf die Entwicklungen der vergangenen beiden Jahre im RIO ein und nannte dazu die Ring-Erschließung im nordwestlichen Bereich, die Resterschließung im Erweiterungsgebiet RIO II, die Neuansiedlungen der Spedition Rüdinger und des Büchsenmachers und Schießkinos Rudolph sowie die Erweiterungen bei den Firmen Polifilm und Stadtmüller.

Für das kommende Jahr ist der Bau einer zweiten Ausfahrt im Bereich des RIO II eingeplant, von der man eine Verbesserung der Verkehrssituation erwarte. Beim Skulpturenradweg stehe die Kooperation mit der Stadt Buchen und eine entsprechende Erweiterung der Kunstwerke an. Verbunden mit einem Dank an den Gastgeber, die Firma Güdel, gab er das Wort an deren Vertreter weiter.

„Willkommen in der Welt von FlowMotion“, so begrüßte das Güdel-Team die Gäste. Erik Longin CFO und Manfred Matter CTO präsentierten das Schweizer Traditions- Unternehmen mit dem Hauptsitz in Langenthal mit über 1200 Mitarbeitern an mehr als 30 Standorten weltweit.

Am Standort in Osterburken werden für Kunden Verkettungssysteme entwickelt, montiert und in Betrieb genommen. Mit Hilfe dieser Systeme können Kunden weltweit ihre Fertigungsstraßen voll automatisiert betreiben.

Aufgabenteilung

Die Aufgabenteilung zwischen dem Mutterhaus Güdel in der Schweiz und dem Standort in Osterburken wurde den Teilnehmern des Abends an Hand von anschaulichen Beispielen eindrucksvoll demonstriert. Hierbei werden die Grundmodule der Roboter und Achsysteme, welche im Mutterhaus in Langenthal selbst hergestellt werden, in Osterburken zu ganzen Anlagen und Systemen vervollständigt unter Einbeziehung verschiedenster lokaler Lieferanten.

Ideale Rahmenbedingungen schaffe hierbei die neue Gebäudestruktur mit großzügig gestalteten Büroräumen und zwei Endmontagehallen mit über 100 Metern Länge.

„Work in FlowMotion“

Die Unternehmensphilosophie unter dem Überbegriff „Work in FlowMotion“ vereine mit den Werten Zuverlässigkeit, Innovationskraft, Leidenschaft, Aufgeschlossenheit und Wirtschaftlichkeit die Grundsäulen des Denkens und Handelns der Firma und ihrer Mitarbeiter.

Im Anschluss konnten sich die Teilnehmer des Treffens ein persönliches Bild von den Kernkompetenzen am Standort Osterburken machen, ehe man in den sich anschließenden Gesprächen die Kontakte untereinander vertiefte.

„Ein erfolgreicher, informativer und spannender Abend“ – so lautete zum Abschluss des Unternehmerstammtischs im RIO in Osterburken der Tenor der Gäste.