Osterburken

Wahlbeilage der Fränkischen Nachrichten vorgestellt Schüler der Realschule Osterburken diskutierten mit Vertretern der Landeszentrale für politische Bildung

EU-Debatte mit den Zehntklässlern

Was macht der Gemeinderat? Welche Positionen vertreten die Parteien? Und was ist Kumulieren? Diesen Themen stellte sich die Klasse 10 a der Realschule Osterburken – mit der FN-Wahlbeilage.

Osterburken. Umwelt und Energie, Asyl und Migration, Finanzen, Sicherheit und Verteidigung, Arbeit und Soziales: So vielfältig wie die europäischen Themen sind auch die Forderungen der Parteien, die an der Europawahl teilnehmen.

Um die unterschiedlichen Positionen der CDU/CSU, SPD, Grünen, Linken, AfD und FDP ging es auch vergangenen Freitag in der Klasse 10 a der Realschule Osterburken. Mit Hilfe der FN-Wahlbeilage, die an mehreren Schulen im Neckar-Odenwald- und Main-Tauber-Kreis verteilt wurde, stellten zwei Vertreter der baden-württembergischen Landeszentrale für politische Bildung (LpB) die Besonderheiten der Kommunal- und Europawahl vor. Karoline Kienle und Lukas Müller waren auf Initiative der FN zu Gast in der Realschule und erklärten im Unterricht unter anderem, was die Begriffe Panaschieren und Kumulieren bedeuten. Breiten Raum nahmen vor allem die Diskussionen über die unterschiedlichen Positionen der Parteien ein, die für die Wahlen zum EU-Parlament kandidieren. In Gruppen sollten sich die Jugendlichen festlegen, welche Haltung die jeweilige Partei zum Beispiel bei der Umweltpolitik einnimmt.

Auf einer Skala legten sie dann ihren Standpunkt fest: So waren sich alle einig, dass beispielsweise die Grünen viel stärker die Umwelt schonen möchten als beispielsweise die AfD, welche in Europa verstärkt auf die Kernenergie setzen will. Schwieriger war es dagegen einzuordnen, ob die CDU/CSU mehr für ein geschlossenes oder ein offenes Europa eintritt. Angeregt tauschten sie sich über die unterschiedlichen Standpunkte aus und die beiden LpB-Vertreter ergänzten weitere Informationen, etwa über „Frontex“, die europäische Grenz- und Küstenwache. ms