Osterburken

„Borkemer Brückenfest“ Traditionsreiche Veranstaltung findet am 18. und 19. Mai statt / Zahlreiche Aussteller und Gewerbetreibende präsentieren sich

Fotoschau, Radtouren und Kulinarisches

Archivartikel

Mit einem attraktiven Programm lockt das „Borkemer Brückenfest“ am 18. und 19. Mai in die Römerstadt.

Osterburken. Das beliebte „Borkemer“ Brückenfest findet am Samstag 18., und am Sonntag, 19. Mai, in der Friedrichstraße statt. An beiden Tagen bietet der Veranstalter, der Gewerbeverein Osterburken, ein attraktives Programm. Am Sonntag, 19. Mai findet um 11 Uhr ein Festakt zur Erweiterung des Skulpturenradwegs um sieben neue Kunstwerke statt.

Bieranstich mit Fanfarenzug

Die Eröffnung des auch in der Region beliebten Fests erfolgt unter Mitwirkung des Fanfarenzugs Osterburken am Samstag um 15 Uhr mit dem Bieranstich unter der Brücke.

Am Abend kommen die Musikfreunde auf ihre Kosten, denn das „Festival der Akustik-Bands“ mit hausgemachter Musik findet auf der Bühne unter der Brücke statt. Von 18 bis 20 Uhr treten dort „Doro trifft Robin“ und von 20 bis 22 Uhr die Gruppe „The Blackberries“ auf. Den Abschluss bildet die Band „Weddes und Sylvie“ von 22 bis 24 Uhr. Die Pilsbar, der Getränke- und Weinstand sowie der Grillwagen werden geöffnet sein.

Der Festsonntag beginnt um 10 Uhr mit einer Ausstellung der BSW-Fotogruppe mit Römermuseum, wo bis 18 Uhr die Siegerbilder der Regionalen Fotoschau (REFO) zu sehen sind.

Festakt zur Radweg-Erweiterung

Um 11 Uhr startet der Festbetrieb, wobei auch ein Mittagessen angeboten wird. Zur gleichen Zeit findet der Festakt zur Erweiterung des Skulpturenradwegs statt. Nach der Begrüßung ist ab 12 Uhr ein Stehempfang mit den Künstlern und Gästen vorgesehen. Ab 13.30 Uhr stehen verschiedene Aktionen auf dem Programm, wie geführte Rad- und Bustouren zu den neuen Stationen in Bofsheim, Eberstadt und Bödigheim sowie Seckach, Rosenberg, Merchingen und Sennfeld.

Von 13 bis 18 Uhr haben die Osterburkener Geschäfte geöffnet. Zahlreiche Ausstellungen und Vorführungen der örtlichen Gewerbebetriebe warten auf die Besucher. Ab 13 Uhr ist der Kaffee- und Kuchenstand des Kindergartens „Sankt Martin“ neben dem Friseurgeschäft Beikirch geöffnet.

Das Musikduo „Weddes und Sylvie“ unterhält die Besucher ab 13 Uhr in der Friedrichstraße und ab 14.30 Uhr ist eine Führung im Römermuseum geplant. Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Osterburken spielt von 15 bis 18 Uhr in der Friedrichstraße. Um 16 Uhr wird nochmals eine „römische Stadtführung“ angeboten. Um 19 Uhr wird die öffentliche Ziehung der Gewinner der Brückenfesttombola des Gewerbevereins unter der Brücke das Fest beschließen. An beiden Festtagen gibt es eine große Ausstellung und Sonderstände in der Friedrichstraße, an der sich der Dart-Verein „Bauland-Darter“ mit einem Infostand beteiligen wird, wie auch der KK-Schützenverein mit einem Biathlon Schießstand. Die Firma Reha-Wörner ist mit einem Infostand am Brückenfest vertreten. Melitta Heckmann ist mit einem Stand für Honigprodukte beteiligt, außerdem gibt es Kupferkunst, Schals und Tücher sowie Lederwaren.

Der Pflegedienst „Hand in Hand“ bietet Kinderschminken an sowie Waffeln und Sekt. Die Volksbank Kirnau ist mit einem Infostand dabei. Der ZG Raiffeisen-Markt bietet zahlreiche Probierstände und gewährt Rabatt auf den Einkauf. Die Sozialstation ist mit einem Info-Pavillon vor Ort, H. Günter mit einem Verkaufsstand über „Infrarot“-Geräte.

Großes kulinarisches Angebot

Viele kulinarische Genüsse gibt es am Imbiss-Stand der Metzgerei Hofmann. Türkische Spezialitäten und Pizza gibt es bei Döner Kral. Der Fanfarenzug Osterburken ist mit einem Grillwagen beteiligt. Das Café Mithras öffnet sein Straßenkaffee und verkauft zusätzlich Grünkernspezialitäten. Süßwaren in allen Geschmacksrichtungen gibt es beim „Candyman“. Der „Bukowskis Bridge Bar“-Discokeller ist ebenfalls geöffnet.

Kinder können sich im Vergnügungspark mit Trampolin und Hüpfburg austoben. Auch Ponyreiten wird angeboten. Bei der Brückenfest-Tombola gibt es wieder viele attraktive Preise zu gewinnen, die von den Firmen des Gewerbevereins gestiftet werden.