Osterburken

Traditionsveranstaltung in Osterburken Veränderungen im Einzelhandel auch in der Römerstadt spürbar / Eröffnung mit Bieranstich

Kaiserwetter krönte das Brückenfest

Archivartikel

Bei „Kaiserwetter“ fand in der Römerstadt das bei der Bevölkerung der Region beliebte zweitägige „Borkemer Brückenfest“ mit einem attraktiven Rahmenprogramm statt.

Osterburken. Eröffnet wurde das vom Gewerbeverein Osterburken organisierte Familienfest mit dem obligatorischen Bieranstich am Samstagnachmittag unter der Benefizianerbrücke. Es wurde zum zwischenzeitlich 30. Mal in der neu gestalteten Friedrichstraße abgehalten.

Bürgermeister Galm trieb den Zapfhahn mit drei gekonnten Schlägen in das bereitgestellte Bierfass. Gemeinsam wurde mit einem kräftigen Schluck Gerstensaft auf ein erfolgreiches Fest angestoßen.

Nach der musikalischen Eröffnung durch die Jugendkapelle der Stadt - und Feuerwehrkapelle Osterburken unter der Leitung von Dirigentin Patricia Dörr begrüßte der neue Vorsitzende des Gewerbevereins, Erwin Knörzer-Ehrenfried, die Gäste, darunter Bürgermeister Jürgen Galm.

Das „Borkemer Brückenfest“, so der Vorsitzende, blicke bereits auf eine lange Tradition zurück. Seit nunmehr 30 Jahren sorgen Gewerbeverein, Gewerbetreibende und die Ortsvereine für die Gestaltung des Festes. Musikalische Unterhaltung, Attraktionen und ein vielfältiges Waren-und Speisenangebot stehen für die Besucher zur Auswahl.

Lediglich im letzten Jahr, so Knörzer-Ehrenfried, musste aufgrund der Sanierungsarbeiten der Friedrichstraße das Fest ausgesetzt werden. Der Vorstand des Gewerbevereins wollte es nicht versäumen, all denjenigen, die dieses Fest unterstützen, für ihr großartiges Engagement, Kreativität und Ideenreichtum zu danken. Sie hätten das „Borkemer Brückenfest“ sowohl heute als auch in der Vergangenheit immer wieder zu einem Erlebnis werden lassen. Sein Dank galt neben der Stadtverwaltung auch den Mitarbeitern des Bauhofes für die jährliche Unterstützung.

Ebenfalls freue sich der Gewerbeverein über die baldige, noch ausstehende Erledigung der erforderlichen Restarbeiten in der Friedrichstraße: „Hier noch ein kleiner Abfallbehälter, dort noch eine Sitzbank oder ein paar zierende Blumen“, betonte Knörzer-Ehrenfried. Für neue Geschäfte und eine neue Gastronomie wären dann alle Voraussetzungen für ein schönes Ambiente gegeben.

2019 gibt es ein neues Konzept

Der Vorsitzende kündigte an, dass beim Gewerbeverein bereits die Vorbereitungen für das nächste Brückenfest 2019 begonnen haben, das nach einem neu überarbeiteten Konzept, welches die Gewerbetreibenden über der Bahnlinie mit einbindet, um die Vielfalt und Attraktivität zu steigern, und generationsübergreifende Aktionen beinhalten soll. Ebenso soll eine sportliche Veranstaltung mit dabei sein.

Nach dem gekonnten offiziellen Fassanstich unter Assistenz von Gunter Hofmann freute sich Bürgermeister Galm in seinem Grußwort, dass dieses Fest, nach einem Jahr Pause wieder stattfindet.

Er bedankte sich für den Einsatz beim Gewerbeverein, der in diesem Jahr diese beliebte Veranstaltung wieder auf die Beine stellte und die lange Tradition des „Borkemer Brückenfestes“ damit weiter fortsetzte. Deutlich seien auch in der Innenstadt Osterburkens die gesellschaftlichen Veränderungen, insbesondere auch im Einzelhandel, erkennbar, was aber im gesamten Land so sei.

Dies war auch der Anlass, die Friedrichstraße im vergangenen Jahr einer umfangreichen und größeren Sanierung zu unterziehen. Die gewünschten Restanschaffungen sollen noch getätigt werden. Das Brückenfest in Osterburken biete Gelegenheit, Menschen zusammenzubringen. „Zur Belebung der Stadt gehören die Feste, mit Feiern, Essen und Trinken.“ Es ist schön, so der Bürgermeister, dass man dies auch in diesem Jahr wieder erleben könne. Über das Wetter gebe es nichts zu meckern. „!Es trägt mit dazu bei, dass dieses Fest wieder ein voller Erfolg werden kann.“

In seinen Dank schloss der Bürgermeister die Jugendkapelle ein, die für einen schwungvollen Auftakt sorgte. Gemeinsam stieß man mit einem kühlen Bier darauf an, dass die Veranstaltung gut gelingen möge. F