Osterburken

Ortschaftsrat tagte in Bofsheim Wesentliche Inhalte des Haushaltsplanes besprochen / Sanierungsarbeiten in der Astrid-Lindgren-Schule

Mannschaftstransportwagen für die Abteilungswehr

Archivartikel

Bofsheim.Im Mittelpunkt der letzten gut besuchten Ortschaftsratssitzung standen Informationen zum Haushaltsplan sowie die beabsichtigte Verbesserung des Mobilfunkempfangs in Bofsheim.

Nach der Anerkennung der Niederschrift der Ortschaftsratssitzung vom 27. Dezember informierte Ortsvorsteher Werner Geiger über die wesentlichen Inhalte des diesjährigen Haushaltsplans.

Besonders ging er auf die vom Ortschaftsrat beziehungsweise der Ortschaftsverwaltung beantragten Maßnahmen ein.

Sportplatzweg wird instandgesetzt

Erfreut zeigte sich der Ortschaftsrat über die beschlossene Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens für die Abteilungswehr. Neben der Unterstützung des Sportvereins bei der Sanierung des Sportheims ist auch die Instandsetzung des Sportplatzweges vorgesehen.

Der Austausch der Wasserleitung im „Kirchweg“ sei im Wirtschaftsplan der Wasserversorgung enthalten.

Der Ortschaftsrat erwartet, dass die bereits in früheren Haushalten ausgewiesenen Vorhaben, wie die Dorfentwicklungsmaßnahme „Brückenstraße/Gemeindehaus“ und die Sanierungsarbeiten in der Astrid-Lindgren-Schule in diesem Jahr fortgeführt werden. Für beide Maßnahmen liegt bereits seit geraumer Zeit ein beachtlicher Zuschussbescheid vor.

Kleinere Maßnahmen im Friedhof sind ebenso wie die schon seit längerem anstehende Verbesserung der Fußwegverbindung zum Baugebiet „Am Bild“ im Haushaltsplan eingeplant.

Nach vielfachen Klagen aus der Bevölkerung beabsichtigt nun die Telekom den Mobilempfang in Bofsheim zu verbessern. „Vor allem die Bewohner der linken Bachseite haben so gut wie keinen Empfang“, erläuterte der Ortsvorsteher die derzeitige Situation.

Mit dem Bau einer Mobilfunkanlage zum Beispiel auf einem etwa 30 Meter hohen Masten will die Telekom nun ihren Kunden auch mobil hohe Bandbreiten zur Verfügung stellen, heißt es in einem diesbezüglichen Schreiben.

Wegen eines geeigneten Standorts gab es bereits einen Vororttermin.

Passender Funk-Standort gesucht

Mehrere Standorte wurden dabei, anhand verschiedener Kriterien, in Erwägung gezogen.

Die wichtige Beurteilung eines Richtfunkexperten steht allerdings noch aus. Bei der anschließenden Diskussion unter Einbeziehung der Zuhörers wurden Punkte wie möglicher „passender“ Standort oder das Thema „Strahlenbelastung“ angesprochen.

Der Ortschaftsrat sprach sich danach einmütig dafür aus, das Projekt weiter zu unterstützen, wobei selbstverständlich einzelne Details noch zu klären sind.

Kabel werden verlegt

Danach folgten verschiedene Bekanntgaben. Die Netze-BW beabsichtigt demnach die Verlegung von zwei Niederspannungskabeln in der „Blumenstraße“. Hierzu findet ein Vororttermin statt.

Die Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge erbrachte einen Betrag in Höhe von 188 Euro, wobei der Ortsvorsteher den Spendern sowie den Konfirmanden für die Sammlung dankte.

Die vom Ortschaftsrat beantragten Geschwindigkeitsanzeigegeräte wurden vom Bauhof an den Ortseingängen zwischenzeitlich aufgestellt. „Bis jetzt habe ich nur positive Rückmeldungen erhalten“, stellte Werner Geiger hierzu fest.

Im Zusammenhang mit der Auswechslung der Leuchtkörper und der Umstellung auf LED wurde auch teilweise eine Ergänzung der vorhandenen Vulkan-Leuchten vorgenommen.

Des weiteren erinnerte Geiger an die Umsetzung des Schnittkonzepts Streuobstbau im Rahmen des Förderprogramms des Landes, an dem sich auch zahlreiche Personen aus Bofsheim mit über 700 Obstbäumen beteiligt haben.

Bürger wünschen sich Bänke

Die entsprechenden Fristsetzungen für die Durchführung der Schnitte wurden in einem kürzlichen Schreiben der Stadt Osterburken den in diesem Jahr betroffenen Antragstellern mitgeteilt.

Bei der anschließenden Fragestunde wurden unter anderem Vorschläge für die Aufstellung von zusätzlichen Sitzbänken an Spazierwegen gemacht.

Mit verschiedenen Hinweisen auf die am 26.Mai diesen Jahres stattfindenden Kommunalwahlen wurde die Sitzung beendet.