Osterburken

„Planspiel Börse“ Siegerehrung im Regionalmarkt Osterburken / Schwieriges Umfeld am Finanzmarkt war eine Herausforderung / 16 Spielgruppen aktiv

Nur Team „Fnatic“ vermehrte das Kapital

Archivartikel

Die Spielgruppe „Fnatic“ des Eckenberg-Gymnasiums Adelsheim ist eines der wenigen Teams, die beim „Planspiel Börse 2018“ erfolgreich waren.

Adelsheim. Zur Siegerehrung und Preisverleihung des 36. „Planspiels Börse“ begrüßte Regionaldirektor Ulrich Herrmann neben den Schülern als Hauptakteuren auch den Schulleiter des Eckenberg-Gymnasiums, Oberstudiendirektor Meinolf Stendebach, sowie den betreuenden Lehrer, H. Köpfle, in Adelsheim.

140 Gruppen im Geschäftsgebiet

Auch in der vergangenen Spielperiode beteiligten sich wieder zahlreiche Schüler am „Planspiel Börse“ der Sparkassen-Finanzgruppe. Rund 140 aktive Spielgruppen im Geschäftsgebiet der Sparkasse Neckartal-Odenwald mit etwa 400 Teilnehmern „trainierten“ ihr Wissen über Aktien und Wertpapiere an der Börse innerhalb der elfwöchigen Spielperiode.

Lediglich 15 Spielgruppen (etwa elf Prozent der Gruppen) haben Gewinne erwirtschaftet, damit liege man im Geschäftsgebiet dennoch über der Quote des gesamten „Planspiels Börse“ von sieben Prozent. Dies war den schwierigen Herausforderungen, zum Beispiel den Brexit-Verhandlungen und dem Wirtschaftskurs der USA, in der Spielrunde 2018 geschuldet. Der Spielverlauf war durch viel Bewegung am Aktienmarkt und Kursverlusten geprägt. Der DAX erreichte im Spielzeitraum sogar sein Jahrestief.

Fiktive Verluste gemacht

Im Regionalmarkt Osterburken waren insgesamt 16 Spielgruppen im Rennen – eine Spielgruppe verzeichnete ein positives Ergebnis.

Bei den weiteren Spielgruppen lag der maximale Verlust nach der Spielzeit bei 13,45 Prozent (elf Wochen). Teilgenommen haben Teams des Ganztagsgymnasiums Osterburken und des Eckenberg-Gymnasiums Adelsheim. Mit einem fiktiven Startkapital von 50 000 Euro gingen die Spielgruppen beim beliebten Online-Planspiel an den Start.

„Wir sind daran interessiert, den Jugendlichen mit dem ’Planspiel Börse’ die Finanzwelt praxisnah und spannend zu vermitteln. Die Teilnehmer setzen sich aktiv mit den Chancen und Risiken des Finanzmarktes auseinander und erhalten ein besseres Wirtschaftsverständnis auch für eigene Finanzentscheidungen. Dafür setzt sich die Sparkassen-Finanzgruppe seit bereits 36 Jahren ein.“

4,28 Prozent Gewinn gemacht

Im Regionalmarkt Osterburken konnte sich die Spielgruppe „Fnatic“ vom Eckenberg-Gymnasium Adelsheim durchsetzen und den ersten Platz im Regionalmarkt Osterburken für sich gewinnen.

Die Spielgruppe steigerte ihr fiktives Startkapital auf stolze 52 137,86 Euro (plus 4,28 Prozent). Der bedeutendste deutsche Aktienindex DAX sank vergleichsmäßig im gleichen Zeitraum um 12,96 Prozent. Sieger in der Regionalwertung im Geschäftsgebiet der Sparkasse Neckartal-Odenwald wurde die Gruppe „Team Hello“ vom Auguste-Pattberg-Gymnasium in Neckarelz.

Neckarelzer auf Platz 9 im Land

Das Team kam außerdem landesweit in Baden-Württemberg auf den 9. Platz. Die Gruppe konnte ihr fiktives Startkapital innerhalb von elf Wochen auf 52 816,64 Euro (plus 5,63 Prozent) steigern und erzielte damit ein hervorragendes Ergebnis.