Osterburken

Zweite Niederlassung Mazlum Oktay und sein Team sind nun auch in der Friedrichstraße in Osterburken vertreten

Pflegedienst „Hand in Hand“ eröffnet

Archivartikel

Osterburken.Der Pflegedienst „Hand in Hand“ wurde am Sonntag in der Osterburkener Friedrichstraße im Beisein von Bürgermeister Jürgen Galm, Vertretern des Gemeinderates, des Gewerbevereins sowie Freunden und Bekannten des Geschäftsführers Mazlum Oktay offiziell eröffnet.

In seinem Rückblick teilte Oktay mit, dass er im Januar 2014 mit drei Pflegekräften in Hainstadt den Pflegedienst „Hand in Hand“ eröffnet hat. Im Januar 2018 erfolgte der Umzug des Pflegedienstes in das ehemalige AOK-Gebäude in Buchen. Dort werde eine Seniorentagespflege angeboten.

„Wir leben den Firmennamen“

„Da wir in Buchen viele Menschen aus dem Bauland hatten, reifte in mir der Entschluss, hier in Osterburken eine zweite Niederlassung zu eröffnen. Wir leben das Motto und den Firmennamen – und das macht den Erfolg des Pflegedienstes aus“, so der Geschäftsführer.

Dem Pflegedienst gehören 70 Mitarbeiter an, auf die man sich verlassen könne. In Osterburken leitet Altenpflegerin Yvonne Asse den Pflegedienst.

„Ich glaube, die Stadt Osterburken freut sich über diese Neueröffnung“, so Oktay, der der Familie Häfner, Besitzer des Gebäudes, für die unkomplizierte Vermietung der Räumlichkeiten dankte.

Bürgermeister Jürgen Galm übermittelte die Glückwünsche der Stadt und des Gemeinderats. „Wir freuen uns, dass mit diesem Pflegedienst die Friedrichstraße mehr belebt wird“, betonte das Stadtoberhaupt. Galm ging auf den gesellschaftlichen Wandel ein. „Wer hätte gedacht, dass einmal so viele Pflegekräfte benötigt werden.Menschen werden oft nicht mehr von Angehörigen versorgt.“

Das Leben von mehreren Generationen unter einem Dach werde immer seltener, so Galm. Er wünschte dem Pflegedienst für die Zukunft viel Erfolg.

Erwin Knörzer-Ehrenfried entbot die Glückwünsche des Gewerbevereins, der sich über diese Neueröffnung des Pflegedienstes in der Friedrichstraße freue.