Ravenstein

Frauengemeinschaft Ballenberg Rückblick auf zahlreiche Veranstaltungen von Yoga bis zum beliebten „Projekt 60plus“ / Erster Ravensteiner Weltgebetstag

Aktivitäten, die das Leben bereichern

Archivartikel

Die Frauengemeinschaft Ballenberg blickte im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung auf zahlreiche Veranstaltungen zurück. Das Spektrum reichte von der Gymnastik bis zur Wallfahrt.

Ballenberg. Bei der Jahreshauptversammlung der kfd Frauengemeinschaft Ballenberg/Unterwittstadt im Bürgerhaus standen neben den Berichten auch Neuwahlen des Vorstands auf dem Programm. Dazu begrüßte Andrea Retzbach vom Vorstandsteam besonders die Ehrenvorsitzende Angela Stang, Präses Pfarrer Trudpert Kern, Ortsvorsteher Clemens Walz, die erste Vorsitzende des Dekanatsteams Ursula Schaller, alle Vertrauensfrauen, die beiden Übungsleiterinnen Elisabeth Lang und Beate Reuter sowie alle Anwesenden.

Aktives Jahr

Nach der musikalischen Einstimmung mit dem Lied „Echt Stark“, begleitet von Bettina Nebenführ, folgte das Gedenken an die Verstorbenen in Gebeten. Über die zurückliegende Generalversammlung sowie über die Tätigkeiten in den vergangenen zwei Jahren informierte Brigitte Müller. Wie sie feststellte, war die Frauengemeinschaft sehr aktiv.

Neben den jährlich stattfindenden Aktivitäten wie Friedensgottesdienst, Fastnachtsveranstaltung, Maiandacht, Kinderferienprogramm, Erntedankgottesdienst Adventsbasteln und Adventsfeier wurde im vergangenen Jahr eine von der Frauengemeinschaft organisierte Wallfahrt der Ravensteiner Frauen nach Bruchsal-Untergrombach durchgeführt.

Bei der Einweihung der Zehntscheune wurde Kaffee und Kuchen verkauft, weiter besuchte man die Feier anlässlich des 100-jährigen Bestehens des kfd-Diözesanverbands Freiburg im Europapark Rust.

Frauenfrühstück und Theater

Weitere Aktivitäten im Jahr 2018 waren das Frauenfrühstück mit Schwester Theresa Zukic, der Theaterbesuch in Schwabhausen, der Ausflug nach Wertheim sowie das Mitwirken am Dorfadventskalender und im Jahr 2019 der zum ersten Mal ausgerichtete Weltgebetstag der Ravensteiner Frauen.

Wie Brigitte Müller weiter informierte wurden im Berichtszeitraum 15 Vorstandssitzungen abgehalten. Zudem bietet die Frauengemeinschaft Yoga und Rückenschule sowie den Seniorennachmittag „Projekt 60plus“ an. Insgesamt gehören 134 Frauen der kfd Frauengemeinschaft an.

Den Kassenbericht erstattete Silke Müller. Die Kassenprüferin Brigitte Stang lobte auch im Namen von Sandra Hornung, welche die Kassenunterlagen prüften, die Arbeit der Kassiererin. Sie beantragte die Entlastung des Vorstands, die einstimmig erfolgte.

Neuwahlen

Die anschließende Neuwahl des Vorstandsteams leitete Ortsvorsteher Clemens Walz. Gewählt wurden Andrea Retzbach, Bettina Nebenführ, Brigitte Müller, Silke Müller, Brigitte Glattbach und Jutta Specht. Als Kassenprüferinnen fungieren weiter Brigitte Stang und Sandra Hornung.

In seinem Grußwort bedankte sich Ortsvorsteher Walz bei der Frauengemeinschaft für ihre engagierte Arbeit und hob hier besonders das „Projekt60 plus“ hervor.

Andrea Retzbach dankte Ortsvorsteher Walz für seine Worte und bedankte sich ebenfalls beim Vorstand, bei allen Teams und den Vertrauensfrauen für die geleistete Arbeit.

Ehrungen

Anschließend ehrte sie Elisabeth Lang, die 25 Jahre die Yogagruppe führt, sowie Beate Reuter, die bereits seit 20 Jahren die Rückenschule leitet, mit einem Geschenk.

Gerda Hennegriff, die nach über 20 Jahren als Vertrauensfrau zurückgetreten war, wurde ebenfalls mit einem Blumenpräsent bedacht.

Nach der von Brigitte Glattbach vorgelesenen Geschichte „Der Sprung in der Schüssel“, informierte Andrea Retzbach über die demnächst anstehenden Termine, die „Quellenwochen“ und den Datenschutz sowie über die Krabbelgruppe, die sich der Frauengemeinschaft angeschlossen hat.

Retzbach dankte auch Präses Pfarrer Trudpert Kern für die stets gute Zusammenarbeit. Dieser lobte die Frauengemeinschaft für die vielen Aktivitäten der Frauen, die das Leben bereicherten.

Segensgeschichte zum Abschluss

Nach einer kleinen Segensgeschichte und dem Segen durch Pfarrer Kern wurde der offizielle Teil der harmonischen Versammlung mit dem von Bettina Nebenführ begleiteten Lied „Der Tag ist um, die Nacht kehrt wieder“ beendet. F