Ravenstein

Nachtwanderung in Ballenberg Alte Stadtmauer und Zehntscheune im Rahmen des Ferienprogramms erklärt / Lagerfeuer und Stockbrot

Befreiung aus dem Steinkrug fesselte Kinder

Im Rahmen des Ravensteiner Ferienprogramms veranstaltete der Musik-verein Ballenberg eine Nachtwanderung, bei derüber 30 Kinder teilnahmen.

Ballenberg. Treffpunkt war an der Kirche. Die Kinder marschierten die Stadtstraße hoch, wobei ihnen das alte historische Gerichtsgebäude, Teile der alten Stadtmauer und die Zehntscheune gezeigt und erklärt wurden.

Weiter ging es dann bei der Nachtwanderung auf dem alten Römerweg Richtung "Hölzlein". Auch hier gab es viele Informationen für die Kinder über die alten Römerwege, die hier verlaufen sind.

Am Waldweg wurde eine kurze Rast eingelegt und die Buben und Mädchen erfuhren die Sage vom Unterwittstadter Bach, der heute noch auf seine Befreiung aus einem Steinkrug wartet und immer wieder klopft, um befreit zu werden. Wenn man ganz leise ist, kann man das Klopfen hören. Und dann - plötzlich - hat es doch tatsächlich auch im Wald geklopft.

Die Nachtwanderung ging dann dem Ziel, dem Spielplatz in Unterwittstadt entgegen, wo die Kinder bei einem schönen Lagerfeuer mit gegrilltem Stockbrot, Getränken und Gitarrenmusik Ausklang feierten. Für die Kinder und auch die Erwachsenen war es eine wunderschöne Veranstaltung. F