Ravenstein

Kapellenwanderung Gemeinsame Aktion der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden Ravensteins

Begonnene ökumenische Zusammenarbeit trägt besondere Früchte

Merchingen.Im Rahmen der dritten gemeinsamen Aktion der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden Ravensteins führte eine Wanderung von der Oberwittstadter Kapelle, die nach einer Sage um die 800 Jahre alt sein soll, über Wiesen und Wälder zur Kapelle auf dem Schollhof.

„Gemeinsam sind wir stark“

Diese wurde vor 119 Jahren von Schollhöfer Bürger gebaut. Dort finden noch immer regelmäßig Gottesdienste statt. In einer Andacht und Liedern zum Thema: „Gemeinsam sind wir stark, gemeinsam schaffen wir mehr als alleine“ erfuhren die Kinder, dass es wichtig ist, seine Gaben und Talente in eine Gemeinschaft einzubringen. Nur wenn man rücksichtsvoll mit den Schwächeren umgeht und alle ihre Aufgaben zum Beispiel in der Familie, im Verein, der Schule oder in der Gemeinde wahrnehmen, kann keine Gemeinschaft funktionieren. Mit 30 Kindern ging es durch die Flur auf Wanderschaft, wo es an vier Spielstationen um das gemeinsame Miteinander ging. Mit richtig viel Spaß und Freude und ganz ohne Streitigkeiten kamen alle Buben und Mädchen gut gelaunt an der Kapelle im Schollhof an. Nach nochmaligem Singen, dem Vater unser und dem Segen für alle Kinder und Mitarbeiter ging es weiter zur Wiese der Gastgeberfamilie Wolf.

Dort warteten bereits Picknickdecken und Getränke auf die Kinder, die sich nach ihrer mehr als vier Kilometer langen Wanderstrecke niedersetzten und ausruhten. Mehrere fleißige Helferinnen hatten bereits Würstchen gegrillt und reichlich frische Gemüsesticks vorbereitet. Nach der gemeinsamen Stärkung saßen alle noch gemütlich beisammen und erzählten oder spielten.

Gut organisierte Wanderung

Es war eine rund um gut organisierte Wanderung, bei der zwölf Mitarbeiterinnen, die aus allen Ortsteilen gekommen waren, sich bestens um die Kinder kümmerten. Das Fazit der Verantwortlichen: Es war an diesem Tag wieder deutlich zu sehen, dass die begonnene ökumenische Zusammenarbeit besondere Früchte trägt und sich immer wieder viele Kinder zu den Veranstaltungen einladen lassen und auch daran teilnehmen. F