Ravenstein

Großbaustelle in Oberwittstadt Offene Bauweise / Vier Bauabschnitte kosten insgesamt 1,7 Millionen Euro / Für Durchgangsverkehr gesperrt

Kanalanschlüsse für Hebel- und Uhlandstraße

Oberwittstadt.Der Ravensteiner Stadtteil Oberwittstadt ist erneut zur Großbaustelle geworden, denn der Stadtrat vergab im Herbst vergangenen Jahres den weiteren Ausbau mit Sanierung der Wasserleitungen in der Uhland, Herder- und der gesamten Lessingstraße an den preisgünstigsten Anbieter, die Firma Schweikert Bau aus Oberkessach.

Im März begonnen

Die umfangreiche Baumaßnahme, die rund 1,7 Millionen Euro kostet, ist in vier Bauabschnitte aufgeteilt. Im Monat März hat die Firma Schweikert mit den Arbeiten am ersten Bauabschnitt in der Hebel- und Uhlandstraße begonnen, wo derzeit die Kanalanschluss- und die Anschlussleitungen der Straßeneinläufe in offener Bauweise erneuert werden.

Sobald dieser Bauabschnitt beendet ist, werden die Bauarbeiten im nächsten Abschnitt von der Herder-straße bis zur Kirche fortgesetzt werden.

Gesamte Lessingstraße

Danach wird der Bereich Herder- und Lessingstraße bis zur Einmündung in die Goethestraße folgen. Letzter Bauabschnitt ist die Sanierung der gesamten Lessingstraße.

In diesen drei letzten Abschnitten wird zudem die komplette Wasser-leitung im Württemberger System erneuert.

In allen Bauabschnitten werden die Straßenbeleuchtung und die Stromkabel ausgewechselt. Zum Schluss – dies wird vermutlich 2020 sein – werden die Gehwege hergestellt und ein neuer Straßenbelag aufgebracht.

Während der zweijährigen Bauzeit werden alle Bauabschnitte für den Durchgangsverkehr gesperrt. werden. Die Planung und Bauleitung der umfangreichen Arbeiten, die noch bis Sommer kommenden Jahres andauern werden, liegt in den bewährten Händen des Ingenieur-Büros Sack und Partner aus Adelsheim. Derzeit werden in der Uhland- und Hebelstraße die Kanalanschlussleitungen erneuert. F