Ravenstein

Feuerwehr Unterwittstadt Rück- und Ausblick im Rahmen der Jahreshauptversammlung / Zwei Ernstfälle

Wehr bei Hochwasser und Traktorbrand im Einsatz

Unterwittstadt.Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Aktiven der Feuerwehr Unterwittstadt im „Ochsen“ in Ballenberg. Kommandant Markus Gramling begrüßte neben den Mitgliedern auch Ortsvorsteher Erik Pfeiffer (Unterwittstadt) sowie dem Stadtkommandanten Sven Klohe.

Wie dem Tätigkeitsbericht von Schriftführer Johannes Gehrig zu entnehmen war, hatte die Wehr im abgelaufenen Jahr neun Einsätze zu verzeichnen, darunter waren zwei Ernstfälle, und zwar ein Hochwassereinsatz im Januar in Unterwittstadt sowie ein Traktorbrand im Juni. Hinzu kamen die Absicherung von öffentlichen Veranstaltungen wie Maibaum stellen und Laternenumzug und die Begleitung der Prozession beim Kirchenpatrozinium.

2018 wurden wieder gemeinsame Übungen mit der Abteilung Ballenberg und der Gesamtwehr Ravenstein durchgeführt, sagte Schriftführer Gehrig, der auch erwähnte, dass die Kameradschaft nicht zu kurz kommen sollte, weshalb am 9. Juni ein Grillabend veranstaltet wurde.

Tobias Weber erstattete den Kassenbericht. Von Michael Specht und David Ehrenfried gab es keine Beanstandungen. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig. Kommandant Markus Gramling ging in seinem Bericht vor allem auf die Ausbildung der Wehr ein. Es freut ihn, dass sich einige Aktive gefunden haben, die am Truppmann-Lehrgang teilnehmen möchten. Die gemeinsamen Übungen mit der Feuerwehrabteilung Ballenberg sollen weiter vorangetrieben werden. Mit der Übungsteilnahme zeigte sich der Kommandant ebenfalls zufrieden. Nachdem der stellvertretende Kommandant Thomas Gehrig im Sommer sein Amt zur Verfügung stellte, wurde Raphael Specht als neuer stellvertretender Kommandant vorgeschlagen und auch einstimmig von der Versammlung gewählt. Stadtkommandant Sven Klohe ging in seinem Grußwort auf die Situation der Gesamtwehr Ravensteins ein. Er bedankte sich bei allen Wehrmännern für ihre stete Einsatzbereitschaft. Für dieses Jahr ist eine Übung aller Wehren am und im neuen Zentralkindergarten in Oberwittstadt geplant, und darüber hinaus eine Übung auf dem Gelände der Firma Nied in Unterwittstadt.

Ortsvorsteher Erik Pfeiffer sprach seinen Dank auch im Namen der Stadt Ravenstein aus und freut sich, dass doch wieder junge Leute der Wehr beigetreten sind.

Beim abschließenden Punkt „Wünsche und Anträge“ einigte man sich auf die erneute Durchführung eines Grillfestes am Spielplatz und die Durchführung eines Ausfluges spätestens im Jahre 2020.

Da nicht jedes neue Feuerwehrmitglied zukünftig eine Ausgehuniform zur Verfügung gestellt bekommt, einigte man sich auf die zentrale Beschaffung eines T-Shirts sowie eventuell einer Softshelljacke mit dem Logo der Feuerwehr Ravenstein.

Bemängelt wurde erneut die lange Wartezeit auf die Einsatzkleidung von Neumitgliedern.

Mit Worten des Dankes schloss Kommandant Markus Gramling die Versammlung und leitete zum gemütlichen Teil über. F