Ravenstein

Landwirtschaftliches Hauptfest Bei Ehrungsabend bürgerschaftliches Engagement gewürdigt

Weiser-Medaille ging an Siegfried Hornung

Stuttgart/Ballenberg.„Bürgerschaftliches Engagement und ehrenamtliche Tätigkeiten sind wichtige Säulen einer aktiven Gesellschaft. Es ist eine vornehme Aufgabe des Landwirtschaftsministers, Persönlichkeiten auszuzeichnen, die sich um die Land- und Forstwirtschaft, den Ländlichen Raum und die Kulturlandschaft in besonderer Weise verdient gemacht haben“, sagte MdL Peter Hauk am Freitag anlässlich des Ehrungsabends auf dem Landwirtschaftlichen Hauptfest in Stuttgart-Bad Cannstatt.

„Rückgrat unserer Gesellschaft“

„Unsere Zeit ist von globaler Verflechtung, von hohem Wettbewerbsdruck und von der Ökonomisierung des gesellschaftlichen Lebens geprägt.

Gerade in diesen Zeiten brauchen wir Persönlichkeiten, die nicht ihr Eigeninteresse in den Vordergrund stellen, sondern sich in Verbänden, Vereinen und berufsständischen Organisationen für andere und die Gesellschaft einsetzen“, sagte der Minister.

Die Preisträger seien durch ihr Engagement das Rückgrat unserer Gesellschaft. In diesem Jahr würde 24 Persönlichkeiten, die sich um die Landwirtschaft, die Ernährungswirtschaft, den Ländlichen Raum und um die Forstwirtschaft in außergewöhnlicher Weise verdient gemacht haben, die Staatsmedaille in Gold verliehen. Ihre Verdienste lägen im herausragenden, ehrenamtlichen Engagement in der Berufsvertretung und in den Verbänden, in der Ausbildung des landwirtschaftlichen Berufsnachwuchses sowie in der beispielhaften Bewirtschaftung land- und fortwirtschaftlicher Unternehmen.

Die Gerhard-Weiser-Medaille stelle eine ganz besondere Ehrung dar. Die Medaille erinnere an Dr. h.c. Gerhard Weiser, der von 1976 bis 1996 Landwirtschaftsminister in Baden-Württemberg war. „Die Medaille ist eine Auszeichnung, die nur für besondere Verdienste um den Ländlichen Raum, die Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft oder den Natur- und Tierschutz verliehen wird“, betonte Hauk. Und weiter: „Siegfried Hornung ist ein Mann der Tat. Mit Ihnen dürfen wir heute ein Urgestein der deutschen Politik auszeichnen.“

„Ein Mann der Tat“

„All die Aktivitäten waren durch verlässliche Mitarbeiter und treue Wegbegleiter möglich. Einer davon war Gerhard Weiser persönlich. Er war einer Ihrer engsten Freunde und Förderer“, betonte Hauk.

Als Fundament seines politischen Handelns und Gestaltens nenne Siegfried Hornung die christliche Verantwortung – seine ersten Aktivitäten lagen daher im Bereich der Katholischen Landjugend.

1983 sei er über die Landesliste in den Deutschen Bundestag eingezogen.