Rhein-Main-Neckar

Schwer verletzter Junge

Bub wurde von Linienbus erfasst

Archivartikel

GIEBELSTADT.Einen Tag vor seinem achten Geburtstag ist am Dienstagabend ein Junge von einem Linienbus erfasst worden.

Der Bub zog sich unter anderem eine schwere Armverletzung zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

Mit einer besonderen Überraschung gelang es der Ochsenfurter Polizei, dem Geburtstagskind am Mittwoch ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Fahrer konnte nicht mehr bremsen

Gegen 19.30 Uhr hat sich der Verkehrsunfall am Dienstagabend ereignet. Dem Sachstand nach bog der Junge mit seinem Kinderrad von der Siebenbürgenstraße aus nach links in die Ingolstädter Straße ab. Zum selben Zeitpunkt fuhr dort ein Linienbus mit geringer Geschwindigkeit in Richtung Kreisverkehr.

Der 55-jährige Busfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und erfasste den Bub. Das Schulkind stürzte und zog sich dabei die schweren Verletzungen zu.

Teddy als Geschenk

Seinen Ehrentag muss der kleine Mann nun in einem Krankenhaus verbringen. Um ihm den Tag trotzdem etwas zu versüßen, machten sich die Beamten der Ochsenfurter Polizei am Mittwoch auf den Weg ins Krankenhaus.

Sie überreichten dem Jungen, der sich inzwischen auf dem Weg der Besserung befindet, einen kleinen Teddybär und wünschten ihm trotz der Umstände einen schönen Geburtstag und eine schnelle Genesung.