Rhein-Main-Neckar

Frankentag Fränkische Städte zögern mit dem Aufziehen von Flaggen mit dem "Frankenrechen"

Die Flaggenrevolte scheitert an Kommunen

Archivartikel

Nürnberg.Es war wie ein kleines politisches Erdbeben - auch wenn es nur um wenige Quadratmeter Stoff ging: Gegen den Widerstand der bayerischen Staatsregierung hatte Mitte April der Landtag dem Willen fränkischer Patrioten nachgegeben. Einmal im Jahr, am "Tag der Franken" Anfang Juli, darf künftig die Frankenflagge vor öffentlichen Gebäuden an der Seite der bayerischen Rautenflagge gehisst werden -

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3378 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00