Rhein-Main-Neckar

Würzburger Filmwochenende Auftakt am Donnerstag

Feinfühliges Asyl-Drama

Archivartikel

Mit einem feinfühligen Drama über einen Asylbewerber und seine illegale Arbeit als Lehrer ist am Donnerstag das 38. Internationale Filmwochenende in Würzburg eröffnet worden. Der kanadische Film "Bachir Lazar" von Philippe Falardeau ist eine von rund 80 Produktionen aus der ganzen Welt, die bis zum Sonntag in den zwei Spielstätten der Residenzstadt über die Leinwände flimmern

...
Sie sehen 28% der insgesamt 1403 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00