Rhein-Main-Neckar

Die Polizei wartete schon

Gefährliche Nacktbadeaktion

Archivartikel

Würzburg.Unmittelbar vor dem sich öffnenden Schleusentor der Schleuse Würzburg auf Höhe der Alten Mainbrücke sprang ein 23-Jähriger am vergangenen Donnerstag gegen 13 Uhr in den Ausfahrtkanal im Unterwasser der Schleuse. Erst nach dem Auftauchen bemerkte er das etwa 50 Meter entfernt wartende Polizeiboot. Wohl wissend, dass aufgrund der Gefährlichkeit dieses Ortes hier das Baden verboten ist, versuchte

...
Sie sehen 45% der insgesamt 892 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00