Rhein-Main-Neckar

Würzburger Wissenschaftler bei Forschungsverbund dabei Auswirkung von Stress auf die pflanzliche Produktivität

Pflanzen gegen die Dürre wappnen

Archivartikel

Würzburg.36 Grad im Schatten, wochenlang kaum Regen. Der Mais wächst nicht, das Getreide wird zu früh reif. Wie können Pflanzen immer länger werdende Hitze- und Dürreperioden schadlos überstehen? Das untersucht ein neuer bayerischer Forschungsverbund, an dem die Uni Würzburg beteiligt ist.

"Forplanta: Pflanzen fit für die Zukunft": So heißt der neue bayerische Forschungsverbund, der seine Arbeit

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3484 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00