Rhein-Main-Neckar

Schlechte Luft in Indien

Vorsicht Luftverschmutzung! So ist momentan die Situation in Neu-Delhi, der Hauptstadt Indiens. Die schlechte Luft ist dort eigentlich Dauerzustand, da es in der Stadt viele Autos gibt, die Abgase produzieren, aber im Herbst wird die Luftverschmutzung immer schlimmer und es bildet sich Smog. Delhi gilt auch als die Stadt mit der größten Luftverschmutzung der Welt.

Smog ist ein Nebel aus Abgasen, der in der Stadt hängen bleibt. Deshalb können auch rund fünf Millionen Kinder und Jugendliche seit Mittwoch nicht zur Schule gehen. Wer trotzdem nach draußen muss, versucht sich mit Atemschutzmasken oder Tüchern vor dem Mundvor den Abgasen zu schützen.